Buch ideen wie Chroniken der Unterwelt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich glaube, du hast schon ein Grundkonzept, wenn ich das so lese. Du willst über eine selbst erfundene Spezies schreiben und über eine andere Dimension und dir gefällt Chroniken der Unterwelt, bzw es ist eine Art Vorbild für dich, oder?

Ich würde mal dort anfangen, wo es schon etwas gibt. Der von Cassandra Clare benutze Name "Nephilim" ist eigentlich ein Begriff aus der israelitischen Mythologie und bezeichnete die Kinder von Göttern (also größere und stärkere Mischwesen) und wird quer durch die Fantasyliteratur benützt. Sie hat es eben auf die "Nachkommen von Engeln" (bzw von Raziel) ausgeweitet. Vielleicht kannst du soetwas machen? Also dir ein altes mythologisches Element aussuchen, dass du in deiner Geschichte erforschst und ausbaust. Du musst nicht gleich, das Rad neu erfinden ;)

Eine andere Dimension kann außerdem alles mögliche sein: Die Dimension der Götter, der Elfen, der Goblins, der Ghoule oder der Dämonen vielleicht?

Oder du gehst es von einer anderen Seite her an. Wenn du an deine Geschichte und deine Spezies denkst, was willst du dann, dass dort vorkommt und deine Spezies kann? Schreib das mal auf. Wie kannst du das Begründen und was müsste in deiner Dimension anders sein, als auf der Erde, damit sich diese Fähigkeiten bzw die Fähigkeiten, die du für deine Geschichte brauchst entwickeln. Was gibt es bereits an Mythologie, das deine gewünschten Elemente verkörpert bzw was man abändern könnte? Und wie verhält sich deine Dimension zu unserer Welt (sofern das eine Rolle spielt?

Beantworte die Fragen mal für dich – und möglichst schriftlich – und sieh dann nach, wie du Dinge verknüpfen kannst. Damit dürftest du ein sehr solides Cluster zum Weiterenwickeln und Ausbauen für deine Geschichte erhalten.

Übrigens ich glaube, die eine superkreative Idee, die sich dann von selbst entwickelt, gibt es nicht. Meiner Erfahrung nach gibt es bei jeder Idee, immer etwas, das mit Recherche und viel Nachdenken, passend gemacht werden muss ;) Lass dich also nicht davon abschrecken, wenn mal etwas nicht sofort wie das kleinste Puzzelteil an seinen Platz fällt. Kreativität heißt auch, diese Fragezeichen mit Inhalt füllen zu können ;)

Viel Spaß auf deiner Schreibreise!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pandaaxx
03.02.2017, 17:24

Hey! Du hast mir total geholfen! Ich weiß jetzt, wie ich es angehen muss und habe schon die ersten Ideen wie ich alles aufbauen kann. Ich kann dir gar nicht genug danken!

1

Naja...Eigentlich hast du ja schon deine Ideen... Und wie du richtig erkannt hast : Ein eigenes Buch zu schreiben besteht auch darin , eigene Ideen und Charaktere zu haben.

Vielleicht könntest du eine Fanfiktion von "Die Chroniken der Unterwelt" schreiben? Also wie es mit Clary und Jace und den Anderen so weitergeht. (Das ist eine gute Übung).

Ich wollte noch kurz hinzufügen : kennst du "Die Chroniken der Schattenjäger" , "die Chroniken des Magnus Bane", "Die Chroniken der dunklen Mächte " und "Die Legenden der Schattenjägerakademie" ? Sie sind alle von der selben Autorin geschrieben ( Cassandra Clare) , und sie sind echt alle echt gut! (Und sie drehen sich alle um Schattenjäger)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pandaaxx
03.02.2017, 15:27

Also die Chroniken der dunklen Mächte kenne ich noch nicht
. Aber danke für den tipp :-) Ich hab schon überlegt ob ich nicht eine FF schreibe, aber ich hatte vor mein buch einem verlag anzubieten und es veröffentlichen zu lassen. ich weiß, große träume und so, aber ich will mal umbedingt autorin werden. und wie du siehst, schreibt Cassandra Clare fast alle ihre buchreihen über schattenjäger. sowas wollte ich auch mal erfinden

0

Was möchtest Du wissen?