Buch geeignet als Vorbereitung auf das Medizinstudium?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey Medfreak66

Ich habe momentan gerade ziemlich viel Freizeit

Warum nutzt du die Zeit nicht sinnvoller für Praktika (Kliniken) und sammelst so gewisse "praktische" Erfahrungen im Umgang mit kranken Menschen. 

Als absoluter Laie macht es keinen Sinn sich mit Fachliteratur zu quälen. Ohne Grundlagen erkennst du keine Zusammenhänge, übrig bleiben lückenhafte Erinnerungen irgendwann mal irgendwas darüber gelesen zu haben. 

Das ist Unsinn und wird dir das Medizinstudium nicht erleichtern. 

Übrigens hat jede Universität ihre eigenen Fachbuch-Listen. Was du jetzt kaufst ist nicht zwangsläufig für das Studium brauchbar. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Medfreak66
24.10.2016, 10:56

Danke für deine Rückmeldung! ;)

Ich habe bereits ein Praktikum in der Inneren absolviert und dabei sehr viele Erfahrungen gesammelt und viel gelernt. In dieser Zeit bin ich auch häufig auf der Visite dabei gewesen und habe viele verschiedene Diagnosen kennen gelernt.

Nun möchte ich einfach mein Vorwissen etwas aufbauen, da ich mich auch sehr für das Thema interessiere. Habe mir gedacht ich verbinde das angenehme mit dem nützlichen.. 

0

Ich weiß nicht ob da EINE Buchempfehlung wirklich weiterhilft...Das ist einfach verdammt vielfältig! Man braucht fast ne halbe Bibliothek.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Medfreak66
24.10.2016, 10:54

Danke für deine Antwort! Schlecht ist es bestimmt nicht, wenn ich mich etwas in die Thematik einlese. Ist mir ja schon klar, dass das Studium wahnsinnig vielfältig ist. ;)

0

Was möchtest Du wissen?