Buch für buchreferat?

4 Antworten

Vielleicht gefällt dir dies Buch.


  von Robert M. Sonntag  (192 Seiten) Bei diesem Buch gibt einem die  Zukunft zu bedenken. Wir schreiben das Jahr 2035. Es soll keine Bücher mehr  geben.Alle Bücher sind in den Computer eingescannt. Essen kann man sich nicht  mehr leisten, es gibt nur noch Aromen. Z.B. Fischsuppe= Wasser mit Fischaroma, Kaffee= Wasser und eine Kaffeetablette usw.Jeder trägt eine Art Brille und  filmt und unterhält sich überwiegend nur noch damit. Wohnungen und Freunde bzw.Freundin werden dir zugewiesen durch z.B. Finanz und Wissenscheck. Wenn man das Buch liest, muss man über die Zukunft  nachdenken, ob es wirklich mal soweit  kommt.

Evtl.Diskussionspunkte in der Klasse: - Pro Contra Buch –
E- Reader/ PC - Wird unsere Gesellschaft so weit gehen, das es nur noch künstliches Essen gibt? - drei Klassen Gesellschaft? - Demokratie oder Diktatur?

- Und keiner wird dich kennen, von Katja Brandis (basiert auf einer wahren Begebenheit)

- IQ-Das Experiment, von Brain Casell
  Es handelt von einer Gruppe hochbegabter Jugendliche und wie sie von dem internationalen  Pharmakonzern isoliert und ausgenutzt werden.

Romane, die in meiner Erinnerung nicht sehr dick sind:

Italo Calvino: Der geteilte Visconte

Truman Capote: Die Grasharfe

Heinrich Böll: Das Brot der frühen Jahre

Siegfried Lenz: Der Mann im Strom (am ehesten ein Krimi)

                         Brot und Spiele 

Gute Romane haben immer mehr Seiten, aber alternativ zum Thema Mystery würde ich dir die Fear Street Bücher empfehlen

Was möchtest Du wissen?