Buch bei Verlag oder als E-Book veröffentlichen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt ein Standardvorgehen bei der Suche nach einem erlag.


Als erstes suche Verlage, die ähnliche Bücher wie Deines auch verlegen, bei denen es also ins Programm passt!

Erst beim Verlag anrufen, vorher aber eine Zusammenstellung aus den wichtigsten Angaben - Genre, Handlungsverlauf, Leseprobe - machen und diese dann adressiert an den Gesprächspartner bzw. einen entsprechend zuständigen Verlagsmitarbeiter schicken.Wichtig ist auch die Formatierung des Textes!Infos gibt es hier:http://www.buch-schreiben.de/tipps-fuer-autoren/unverlangte-manuskripte.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jasmin4488H
26.10.2015, 19:30

Danke:))

0

Hallo Jasmin,

du solltest auf keinen Fall zu einem "Pseudoverlag" gehen, der von dir Geld dafür verlangen dein Buch zu verlegen - das sind meist solche, die dir große Hoffnungen machen, dir viel zuviel berechnen und dich am Ende nur abzocken. Ein "echter" Verlag übernimmt die Kosten selbst, das ist ja der Sinn von einem Verlag.

Schlag das Thema am besten bei Fairlag nach: http://www.aktionsbuendnis-faire-verlage.com/web/index.php?id=2

Generell hast du - wenn ein ordentlicher Verlag dein Buch veröffentlichen möchte (das kostet dich selbst dann auch nichts) - weitaus mehr Chancen als wenn du das Buch selbst verlegst. Wenn es dir gelingt, so einen Verlag zu finden, sollte das deine erste Wahl sein, falls nicht, kannst du es immer noch selbst veröffentlichen.

Wenn du es als E-Book verlegen möchtest, würde ich dir empfehlen das auf Amazon zu tun.

Ich hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen.
Ganz liebe Grüße, Alexandra :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jasmin4488H
26.10.2015, 19:39

Dankeschön, werd mich gleich umschauen:))

0

Dass du 15 bist, ist kein Problem, Ich würde aber für deine Fall ein EBook empfehlen, Amazon (aber die haben Knebelverträge, die empfehle ich eigentlich ungern) oder Google-Books. Dort entstehen dir keine Kosten.

Bei Amazon hast du aber zusätzlich noch die Möglichkeit Print-Version machen zu lassen. Auch das ist mit geringem Kostenaufwand möglich.

Amazon und Google nehmen sich eine ordentlichen Teil des Verkaufspreises.

Verlage die zuerst Geld sehen wollen ,sind unseriös. Die nehmen jedes Buch, egal wie schlecht das ist. Das Buch wird dann gedruckt, und in einige Buchhandlunge gelgt, dorthin, wo es keiner findet, und beworben wird es auch nicht (Gut, das musst du bei Ebooks auch selber machen!) Die Chance, das du deine Investitionen zurückbekommst ,sind minimal.

bei seriösen Verlagen, die KEIN Geld von dir wollen, wirst du aber vermutlich abgelehnt, von 3.000 eingereichten Manuskripten wird 1 angenommen!

Bewerben und bewerten lassen kannst du dein Ebook in Buchforen, wie zb "Bookrix". dort bekommst du auch von den Mitgliedern dort umfassende Hilfe für die Einzelheiten...

Notfalls musst du deine Eltern zwischen schalten, für eventuelle Verträge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jasmin4488H
26.10.2015, 19:30

Dankeschön:) hast mir sehr geholfen:) werd mich gleich mal informieren

0

Ich bin eher für das Traditionelle – also ein Buch zum Blättern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?