Buch bald nicht mehr?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hier die Vorteile von Ebooks gegenüber Papier-Büchern (aus
meiner Sicht):
► Ebooks wiegen nichts
► Ebooks brauchen keinen Platz
► Ebooks sind preisgünstiger als gedruckte Bücher
► Es gibt Tausende kostenlose Ebooks (ganz legal!)
► Ebooks kann man jederzeit, rund um die Uhr, in Sekundenschnelle bequem von zu Haus aus kaufen / ausleihen / runterladen
► Man kann Ebooks aus der Onleihe der Stadtbibliotheken online ausleihen, bequem von zu Haus aus, online, rund um die Uhr und sogar kostenlos,
wenn man einen Bibliotheksausweis hat (das geht mit allen Ebook-Readern, nur nicht Kindle; Kindle kann nur Amazon)
► Mit Ebook-Reader (unbedingt mit Beleuchtung!) kann man bei allen
Lichtverhältnissen lesen, z.B. abends auf der Terasse, im dunklen Schlafzimmer, in der prallen Sonne am Strand,...
► Man hat immer genug Auswahl an Lektüre dabei
► Man kann die Schriftgröße und Schriftart beliebig einstellen - ganz nach Bedarf (sehr hilfreich für Leute mit Augen-Problemen)
► Man kann im Buchtext suchen (z.B. wenn man nachschlagen will, wer Gandalf ist)
► Ein Ebook-Reader lässt sich viel leichter halten als ein Buch
► Ebooks kann man in viele Situationen lesen, wo Papierbücher ungeeignet sind, z.B. beim Fitness-Sport auf dem Laufband, Ergometer,...
► Man kann Ebook-Reader zum Lesen auch einfach hinlegen, z.B. auf den Tisch, auf die Beine,.. Papierbücher klappen dann immer zusammen.

Vorteile von Papierbüchern gegenüber eBooks:
► Papierbücher kann man verleihen
► Papierbücher kann man gebraucht verkaufen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedes gedruckte Buch bietet ja schon allein vom Gewicht her ein "haptisches Erlebnis". Das "gängige" Taschenbuch ärgert mich durch sein Bestreben einfach zuzuklappen, sobald ich es nicht in der Hand halte. Ein "richtig" gebundenes Buch RIECHT auch ganz anders, als seine "Billigversion im Pappeinband. Ein schweinslederner Einband mit Blättern im Goldschnitt macht MIR das Buch besonders wertvoll. Der ganze Elektronikmist verstirbt ja schon, sobald kein funktionierender und passender Stromanschluss vorhanden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saturnknight
08.03.2017, 11:19

gute Argumente, aber:

Ein schweinslederner Einband mit Blättern im Goldschnitt macht MIR das Buch besonders wertvoll.

Bei wievielen Büchern gibt es heutzutage noch einen Ledereinband? So was ist leider selten.

Dagegen gibt es Hüllen von ebook-Readern, die auch aus Leder sind.

0

Bücher sind aus Papier, für das Bäume gefällt werden müssen. Sie müssen physisch vom Verlag zum Leser gelangen (Lagerhaltung, Verpackung, Transport). Nicht verkaufte Exemplare müssen recycled werden.

Bücher verbrauchen keinen Strom. Wenn man nicht gerade sehr grob damit umgeht, ist es kaum zerstörbar. Sie sind recht einfach zu recyclen (keine Materialtrennung). Bücher kann man von Hand zu Hand weiterreichen.

EBooks lagen elektronisch auf Servern. Sie werden elektronisch in Sekundenschnelle über das Internet weitergereicht. (Lagerhaltung, Verpackung, physischer Transport fallen weg.)

EBooks verbrauchen beim Lesen Strom. EBooks müssen umständlicher recycled werden (aufwendige Materialtrennung). Kein Internet, kein Download. Reader defekt, kein einziges Buch lesbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von abibremer
08.03.2017, 11:27

Papier ist ähnlich gut wie Glas oder Metall recykelbar. Wenn "der Verbraucher" ein wenig mehr darauf achten würde, Recyklingpapier zu kaufen, UND konsequent Altpapier sammelt, braucht für den Buchdruck kaum ein Baum gefällt zu werden.

0

Pro für Bücher: Wenn man sie neu kauft, riechen sie so toll! Und auch noch nach dem 19ten mal lesen fühlen sich die Seiten einfach nur entspannend an. Pro e-book: Man kann sie mit in die Wanne nehmen, ohne großartig aufpassen zu müssen. Ich bin für richtige Bücher. Es muss nicht alles immer technologisiert werden! Altbewehrtes ist auch so gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saturnknight
08.03.2017, 11:22

Und auch noch nach dem 19ten mal lesen fühlen sich die Seiten einfach nur entspannend an.

beim 19. mal vielleich noch. Aber ich hab hier einige Bücher (z. B. von 1896, 1901, 1916, etc.) bei denen die Seiten schon richtig brüchig sind. Das liegt teilweise an schlechter Lagerung, aber auch an schlechter Papierqualität).

0

Bei e-books kann man sich nicht so gut konzentrieren (finde ich)
Bücher riechen eindeutig besser
Bücher sehen im Regal toller aus
Büchern kann der Akku nicht ausgehen
Bücher fühlen sich besser an.
E-books sind platzsparend
Man kann im Dunkeln lesen
Manche von Ihnen kann man in die Badewanne gefahrlos mitnehmen (kann man aber auch mit Büchern machen wenn man ein wenig aufpasst)
Bücher kann man besser verschenken als e-books
und allgemein Gründe wieso man lesen sollte:
Bücher bringen einen in Welten die man durch einen film niemals betreten kann, weil jede Welt einzigartig ist.
Wenn man ein Buch liest, kann man sich viel besser auf die Handlung konzentrieren, weil man selbst entscheiden kann wo man pausen macht und wie lange man für ein Buch braucht (man kann einen film zwar stoppen, aber man macht ja eher mal eine Pause beim Buch lesen als bei Film schauen)
Bücher helfen einem wenn man nicht so gut ist was die Rechtschreibung an geht (kann ich selbst bestätigen, hat zwar länger gedauert, aber mittlerweile sind die meisten Rechtschreibfehler bei mir schusselfehler)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kontra e-books. man kann sie nicht an freunde ausleihen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für eine dumme Idee. Mit den Argumenten gäbe es seit dem Fernsehen kein Radio mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?