BU trotz Depressionen möglich?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Depressionen und BU. Das schließt sich fast aus und sollte im Einzelfall jeweils geprüft werden. Depressionen sind aber eine Erkrankung der Psyche und da legen sich alle Berufsunfähigkeitsversicherer quer. In Einzelfällen mag es möglich sein, wenn gewisse Fristen um sind und es keine Behandlungen gab, dass ist aber eher unwahrscheinlich. Möglich dagegen wäre es eine Absicherung gegen schwere Krankheiten. Im Gegensatz zur BU wird hier nicht der ausgeübte Beruf versichert, sondern Krankheiten wie z.B. Herzinfarkt, Schlaganfall usw. Hier ist mit einem Beitragszuschlag zu rechnen und Ausschlüssen, aber möglich sollte es sein. 30 bis 40 versicherte Krankheiten wären doch auch etwas. Dazu sollte man sich aber eine professionelle Beratung suchen.

Es gibt eine Versicherung, die bietet eine BU trotz Depression. Allerdings sind psychische Erkrankungen während der Vertragslaufzeit ausgeschlossen. Ist die letzte Behandlung und Nachuntersuchung länger als 10 Jahre her, kann man dann auf den besseren Tarif (mit Schutz für psychische Krankheiten) durch erneute Gesundheitsüberprüfung upgraden. Das Gute ist, die Versicherung ist komplett online abschließbar. www.getsurance.de


Gruß

Ob eine BU bei einer Depression gibt weiss ich nicht. Ich erhalte seit dem Jahre 2000 eine Erwerbsunfahigkeitsrente. Sie wurde mit bis zum Jahre 2008 immer nur fuer 2 Jahre gewaehrt. Seit dem 16. Dezember 2008 erhalte ich diese Rente unbefristet. Aber trotzdem werde ich alle 2 Jahre aufgefordert einen aerztlichen Nachweis herbeizubringen, dass ich weiterhin erkrankt bin. Ich brauchte mich schon zweimal nicht einem Gutachter von der Rentenversicherung vorzustellen, sondern ich sandte ein aerztliches Gutachten meines Arztes. Ich wohne auf den Phillippinen und diese Atteste wurden von einer Neurologin hier ausgestellt und die Rentenversicherung hat dies akzeptiert.

BU Versicherung - Zahlung im Leistungsfall

Guten Tag Herr Gabriel,

man liest immer wieder , dass Versicherungen im Leistungsfall nicht zahlen.

  • wie wird bei Depressionen z. B. vorgegangen? Wie soll "bewiesen" werden, dass jemand über 50% BU ist bei einer psychischen Krankheit?

  • selbst wenn alle Diagnosen von Ärzten mitgeschickt werden - Verweigerungen gibt es auch dann wegen "fehlender" Angaben - wie lässt sich das sonst noch vermeiden?

Wir würden für unser Kind gerne eine BU abschließen - aber das Risiko dann doch keine Zahlung zu erhalten ist doch relativ hoch, oder?

...zur Frage

Berufsunfähigkeitsversicherung - ja oder nein?

Hallo ihr,

ich hatte mich kürzlich an eine Finanzberater gewandt, weil ich gerne eine Beratung zur BU wollte. Aber er hat eigentlich keine Fragen dazu recht beantwortet. Vielleicht könnt ihr ja weiterhelfen oder habt den ein oder anderen guten Rat.

Zu meiner Person: Ich bin Berufseinsteiger, Bürotätigkeit, hab ein recht geringen Lohn, war letztes Jahr beim Arzt wegen Rückenschmerzen.

  1. Ganz banal: Sollte ich mir eine BU zulegen? Rücken fällt ja sicherlich bei allen Versicherungen raus - die Frage ist, inwieweit es sich da noch lohnt?

  2. Der Berater meinte, dass man vom Staat im Falle einer BU gar nichts bekommt (Grundsicherung nur, wenn man keinerlei "Werte" (Geld, Haus etc.) besitzt. Stimmt das tatsächlich?

  3. Er wollte mich auf 1.000 Euro BU versichern. Lohnt sich das?

  4. Sollte man ein System mit reiner BU nehmen, oder eins mit Kopplung an Fonds o. Ä.

  5. Gesetz dem Fall man hat ein Burnout o. Ä. (BU-Grundnummer 1 lt. dem Berater) - ich kann mir echt nicht vorstellen, dass man da dauerhaft BU geschrieben wird ... Habt ihr Erfahrungsberichte? Ich habe von Leute gehört, die mal 3 Monate oder so BU geschrieben waren. Bekommt man da von der Versicherung auch Geld, oder wer springt ein?

Danke für eure Rückmeldung.

LG Elhi

...zur Frage

Depressionen und Rente?

Ist es möglich auf Depressionen die Rente zu beantragen und auch zu bekommen? Wenn man z.B. schon 15 Jahre in Behandlung ist, Medikamente einnimmt, Therapien gemacht hat usw.! Trotz allem keine Besserung eingetreten ist und sich nur noch dahin schleppt und öfters auf Grund dessen krank geschrieben wird.

...zur Frage

Berufsunfähigkeitsversicherung mit ausschluss oder Erwerbsunfähigkeits Versicherung?

Hallo zusammen,

Ich hatte im Jahr 2007 Depressionen die nach ca. 6 Monaten gut abgeklungen ist. Jetzt hab ich mich an einen Versicherungsberater Gewand und der hat 2 BU gefunden die mich wahrscheinlich mit Ausschluss von Psychischen Erkrankungen nehmen würden (alle anderen würden ablehnen). Die zwei Versicherungen sind: Nürnberger und die Axa. Oder ich nehme eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung (um da Leistungen zu erhalten muss man halb tot sein). was mein Ihr dazu??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?