BtMG §29 Cannabis mitgeführt, mit was muss ich in meinem fall rechnen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du wirst eine Geldbuße bekommen oder Ableistung von Sozialstunden oder Verpflichtung zur Teilnahme an einem Drogenberatungsprogramm oder Verpflichtung zur Abgabe von Urin-Screenings. Wenn nicht eine erneute MPU angeordnet wird, dann musst Du zumindest mit der Vorlage eine ärztlichen Gutachtens rechnen, das kostenpflichtig ist.

Information, Rat, Hilfe: http://www.gruene-hilfe.de/2012/12/13/cannabis-und-fuhrerschein-1-nach-der-polizeikontrolle/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Offensichtlich bist du lernresistend und ich hoffe, die Führerscheinstelle sieht das genau so und ordnet erneut eine MPU an. Mit deiner Einstellung wirst du die sicher nicht noch einmal bestehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von D3nn1s14612
06.07.2016, 14:43

Schnelle Antwort ja aber nicht gerade hilfreich ! 

Richtig Lesen bitte, ich Fahre entweder oder Rauche scheint mir doch als hätte ich daraus gelernt. 

Entgegen all ihrer Hoffnungen bin ich wärend der Fahrt nicht berauscht .

Habe im Affekt eine Aussage gemacht bitte um vernünftige Antwort oder Hilfestellung nicht um die Persöhnliche Meinung!

0

Du haettest nichts sagen sollen und von deinem Schweigerecht gebrauch machen sollen. Ziemlich blöd gelaufen jetzt. Whre denke ich mal Handel dann. Am besten du suchts dir nen guten Anwalt der sich mit Btm aus kennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von D3nn1s14612
06.07.2016, 14:45

Ja und wie wäre es wenn ich sage das es für mich gewesen ist? 

0

Was möchtest Du wissen?