BSQ-Bausparkasse droht mit Kündigung wegen angeblichem Beitragsrückstand

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

bitte unbedingt beachten: Die BSQ-Bausparkasse (ehemals Quelle Bausparkasse) kündigt, nachdem die Bausparsumme erreicht ist, die Verträge und STREICHT DEN KOMPLETTEN ANGESPARTEN BONUS mit Verweis auf § 488 BGB. Vorher fordert die BSQ zur Zahlung ausstehender Beiträge auf, um dann kündigen zu können (ein Schelm, der böses dabei denkt).

Die Streichung der Bonussumme läßt sich nur durch die Kündigung des Bausparers vermeiden (s. § 3 Absatz 2 der Bausparbedingungen).

Also, wenn man den Bonus erhalten will, auf das Darlehen verzichten und vor erreichen der Bausparsumme kündigen, sonst geht es Euch wie uns!

VG

Hi,

du hast recht, man möchte dich gerne, so oder so aus dem "Teueren Vertrag" raushaben. Problem: Ist der vertrag "Überspart", kann man dich Tatsächlich vor die Wahl stellen: Auflösen, oder Darlehn annehmen. Letzteres würde ich bei den Konditionen nicht tun, da das Bauspardarlehn aus diesem Altvertrag wahrscheinlich viel zu hoch sind (aktuell kosten die Darlehn bei der Bausparkasse um die 2%)

Nehm die Kohle mit, hast Lange gute Zinsen bekommen und ärger dich nicht rum, es gibt andere Möglichkeiten dein Geld zu verwenden, oder gewinnbringend anzulegen :)

Stehe vor einem ähnlichen Problem.

Natürlich will die BSQ Bank alle "Kunden" loswerden. Die Altverträge kann sich kein Institut mehr leisten. Also werden alle Tricks versucht und die Vertragsbediengungen ganz genau ausgelegt. Eine Mindestsparbetrag von 4 Promille den Monat steht in den Vertragsbedingungen, es steht auch darin, das die Bausparkasse bei nicht einhalten dieser Zahlungen den Vertrag lündigen kann. :-( Du hast nur noch die Möglichkeit, den Betrag zu überweisen, den schriftverkjehr abzuwarten und dann das Geld auszahlen lassen. Jeder Tag länger gibt noch die hohen Zinsen, aber die Tage des Vertrages sind gezählt.

Was möchtest Du wissen?