BSE oder Rinderwahn = Schwammgehirn...?!

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Kyra700,

Deine Frage wäre in unserem Forum besser aufgehoben. gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum.

Hier der direkte Link zum gutefrage.net-Forum -> http://www.gutefrage.net/forum/fragen-zur-an-die-gutefrage-net-community

Ich möchte Dich deshalb bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und / oder Antworten zu beachten. Vielleicht schaust Du diesbezüglich auch noch mal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Und viele Grüße Marc vom gutefrage.net-Support

6 Antworten

Wie du es schon selber sagst, da wird einfach zu viel Panik geschoben. Die Medien ernähren sich schließlich gerne von den Ängsten der Menschen. Insbesondere eine gewisse Zeitung ist zu toppen, wenn es darum geht, aus einer Mücke einen Elefanten zu machen. News, die für Panik sorgen, habe sich schon früher immer gut verkauft, verkaufen sich heute noch gut, und werde es acu in ferner Zukunft sich gut verkaufen.

Du meinst wohl die gewisse Zeitung ist "NICHT" zu toppen =P

0
@CaptainPommes

Uups, ja genau^^

Hm blöd, wenn man mal ein ganzes Wort an einer wichtigen Stelle vergisst...

0

Dadurch daß das Vieh immer früher geschlachtet wird (Mastvieh wird kaum erwachsen) hat sich das Thema beruhigt. Milchkühe sind nach 5 Jahren ausgebeutet, werden nicht mehr mit Tiermehl ihresgleichen gefüttert, auch das hat die Lage entspannt.

Außerdem dürfen das Rückenmark und das Gehirn meines Wissens auch nicht mehr in Lebensmitteln verarbeitet werden, was die angenommene Ansteckungsgefahr mindert.

Wenn 1 einziger neuer Fall bekannt würde, gäbe es abermals ein gewaltiges Rauschen im Blätterwald!

Auch heute werden nach wie vor Menschen daran sterben, aber die Medienwelt ist so auf Kommerz ausgerichtet, dass sie davon nicht mehr berichtet, weil es keinen mehr interessiert und damit auch keine potentiellen Käufer dieser Meldungen vorhanden sind.

sorry,wir sprechen hier von einer(angeblichen) Pandemie!

0
@Wolff966

Es wird doch immer alles maßlos übertrieben, denn mit der Panik der Leute lässt sich nunmal Geld verdienen.

0
@Wolff966

Du, nicht wir. Ich habe habe 30 Jahre DDR überlebt, ich bin immun gegen alles, ausser Politik und gekonnte Doofheit.

0

siehe Vogelgrippe/Schweinegrippe/SARS

Die Frage für mich ist eher: Wie ansteckend ist das??? Wenn ich so eine vergrübbelde Karotte auf dem Bio-Markt sehe: Woher soll ich wissen, das BSE, Hühnergrippe nicht auch ansteckend für Gemüse ist. Gemüse bewegt sich ja erst, wenn ich es sowieso nicht mehr anfasse. Dann schon lieber eine bestrahlte Tomate, die auch nach 5 Tagen nicht lecker schmeckt, aber geniessbar ist.

Die Frage ist (auch), as Alzheimer/Demenz von BSE unterscheidet.

Das kann evt. nur mit Obtuption nach dem Tod ermittelt werden.

Die meisten werden nicht "optuziert".

LG

Was möchtest Du wissen?