Brutus.War er gut oder eher böse?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Brutus war weder "gut" noch "böse". Er war ein Mensch, der damals daran glaubte, die römische Republik vor einem Tyrannen - Caesar - retten zu müssen. Insofern war er eher ein Idealist als ein Verbrecher. So sahen ihn auch Zeitgenossen wie z. B. Cicero, nicht als Verbrecher, als "Bösen, "sondern als Freiheitskämpfer für die Republik und gegen die Tyrannei, also als "Guten".  :-)

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut oder Böse ist schwer zu definieren. Also ich mag ihn nicht, da Cäser ein großer Mann war (Brutus hat ihn ermordet). Außerdem tötet man nicht seinen eigenen Vater. Das macht man einfach nicht ! XD

Aber man könnte auch behaupten, dass Cäser böse war (Tyrann, Größenwahn, Sklaverei, Gladiatoren, Diktator,...). Würde das dann bedeuten, dass Brutus gut war ? XD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von phalangit
01.06.2016, 21:10

brutus war nicht sein sohn er sah Caesar in ihm nur seinen Vater

1
Kommentar von Hammington
01.06.2016, 21:21

Ah, da habe ich mich wohl vorher nicht gut genug informiert. Ich dachte immer er wäre sein Sohn gewesen.

0

Was möchtest Du wissen?