Brutreaktoren

2 Antworten

Ja, viele Leute wissen, wie der schnelle Brüter funktioniert! Und manche haben sogar eine Dokumentation darüber erstellt, je nach Vorkenntnissen ist für jeden was dabei. Leider weiß ich nicht, auf welchem Wissensstadium du bist und wie viel ihr in der Schule bereits durchgenommen habt, aber diese Erklärung der Funktion beim schnellen Brüter finde ich sehr übersichtlich und gut mit Grafiken dargestellt: http://www.urananreicherung.de/schneller-brueter/sites/funktion.htm Und diese Antwort ist Ernst gemeint ;-) LG

Okey ich versuch's mal:

Das Ziel diese Reaktor ist es möglich schnell Kernbrennstoffe zu „erbrüten”.

Das verwendete Isotop U 238 wird durch schnelle Neutronen in das Plutonium-Isotop Pu 239 umgewandelt.

Es werden schnelle Neutronen benötigt, weshalb Wasser als Kühlmittel ausscheidet da es sonst die Neutronen abbremsen würde und die Wärme nicht so schnell abführen könnte. -->Kühlung mit flüssigem Natrium (wird jedoch durch Neutronenstrahlung radioaktiv)

Das radioaktive Natrium gibt in einem Zwischenwärmetauscher seine Wärmeenergie an einen zweiten Natriumkreislauf außerhalb des Neutronenfeldes ab. Zweiter Kreislauf verhindert Berührung --> beim Störfall kommt radioaktives Natrium des ersten Kreislaufs mit dem Wasser des Dampfkreislaufs NICHT in Berührung.

--> Endstandener Dampf treibt die Turbine an, wird in einem Kondensator zu Wasser gekühlt.

Hoffe das hilft weiter

http://www.kernfragen.de/kernfragen/technik/04-Reaktortypen/4-07-Der-Schnelle-Br-ter.php#id2635278

Was möchtest Du wissen?