Brutkasten,... Was muss ich beachten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also einheimische Vögel brüten nicht im Winter. Womit sollen sie ihre Jungen ernähren. Die Nester bauen sie zur Brutzeit, also ab Frühlingsbeginn. Futter gehört in keinen Brutkasten, das kann Ungeziefer anlocken. Gefüttert wird nur in sehr kalten Wintern und geschlossener Schneedecke. Wärend der Brutzeit finden sie genug Futter, darum brüten sie ja dann. Dein Kasten hängt zu niedrig. wenn du es auf deinem Ballkon probieren möchtest bring ihn möglichst hoch an.

Ok... Wenn ich mir jetzt ein Futterhaus auf dem Balkon hänge, was muss ich da beachten, dass sie ihn finden ... ?!

0

Also jetzt im Herbst bzw. Winter werden Vögel den Nistkasten nicht nutzen. Nur einige wenige Vogelarten übernachten in den Nistkästen. Dazu zählen z.B. Meisen oder Spatzen. Aber ein Nest wird erst im Frühling gebaut, wenn die Brutzeit ist.

Es ist selten, dass ein Nistkasten am Balkon von den Vögelchen akzeptiert wird. Die Vögel möchten eigentlich nicht so gern in Menschennähe brüten. An einem Baum oder direkt an der Hauswand wäre der Nistkasten sicher besser aufgehoben. Vögel wägen nämlich ziemlich genau ab, ob sich der Nistplatz für eine erfolgreiche Jungenaufzucht eignet. Und ein Nistkasten an einem unruhigen bzw. menschennahen Balkon wird auf die meisten Vögel abstoßend wirken.

In einen Nistkasten sollte man KEIN Futter anbieten, zumal die Vögel dieses ohnehin kaum erkennen würden. Außerdem würde man durch das Futter Ungeziefer wie Mäuse, Ratten etc. anlocken. Zum Vögelfüttern also bitte extra dafür gedachte Futterhäuser verwenden!

Was möchtest Du wissen?