brutkasten für nymphensittiche aus karton?und was brauch ich dafür?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Warum informierst du dich nicht im Vorfeld? Genau solche Menschen sollten die Finger vom Vermehren lassen. Dir fehlt es schon am Basiswissen, was mit fatalen Folgen für die Vögel enden kann. Schon einmal an die möglichen Komplikationen gedacht und, dass im Ernstfall ein vogelkundiger Tierarzt aufgesucht werden muss? Weißt du überhaupt, wo der nächste ist? Hast du den Platz und auch das Geld für weitere Nymphen? Weißt du, ob deine beiden Nymphen miteinander verwandt sind?

Nicht bei jeder Paarung entstehen befruchtete Eier. In deinem Fall kann man nur hoffen, dass die Henne nie den Bedarf zum Eierlegen verspüren wird!

Sand ist nicht geeignet als Einstreu und ein Karton reicht definitiv nicht aus.

Noch etwas: ohne eine Genehmigung darf man nicht vermehren!

nymphensittich-wegweiser.net/eier.html

-> das Abkochen, Austauschen oder auch Anstechen der Eier muss unmittelbar nach der Eiablage erfolgen. Es darf sich somit kein Embryo zu dem Zeitpunkt in dem Ei befinden, da man es ansonsten grausam umbringen würde.

nymphensittich-wegweiser.net/legeverhalten.html

Informiere dich bitte über die Anforderungen. Es ist wichtig, sich damit auseinanderzusetzen, bevor man unwissend an die Sache herangeht. Es geht dabei schließlich um Lebewesen!

Und wenn du den Platz und auch das Geld hast, so wäre es doch eine bessere Alternative Nymphen ein Zuhause zu geben, die auch dringend nach einem solchen suchen. Hierzu wird man im Tierheim, in Kleinanzeigen (Ebay, Quoka, örtliche Tageszeitung) oder aber auch in entsprechenden Vermittlungsbereichen von Foren fündig (nymphensittich-wegweiser.net/vermittlung.html, nymphensittich-forum.net/forum/board.php?boardid=9, sittich-foren.de/viewforum.php?f=19, vogelforen.de/forum.php#gegenseitige-hilfe).

In den entsprechenden Foren kann man dich auch gerne über die Anforderungen an eine Brut informieren und dir evtl. eine Hilfestellung leisten...

Eine Nisthöhle für Sittiche ist grundsätzlich aus Holz zu bauen. Für Nymphensittiche reicht ein Nistkasten aus Sperrholzplatten. Bitte keine Siebdruckplatten verwenden, da diese giftige Dämpfe ausdünsten.

Du scheinst relativ wenig Fachwissen zu haben, für solche Menschen gibt es preiswerte Fachliteratur. http://www.papageienbuch.de/shop/article_Niemann-Nymph/Hildegard-Niemann%3A-Nymphensittiche.html?sessid=tP48p9mv2w5I4FOMNfgn1XrrUXl5v7Bj2y5gUWewf415b6avivCuh5BlSdFYgWIN&shop_param=cid%3D14%26aid%3DNiemann-Nymph%26

Was möchtest Du wissen?