BRUSTWARZENPIERCING VOR DER SCHWANGERSCHAFT?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Würde den Pircer fragen, wie es sich verhält wenn die Milchdrüsen geschädigt werden? Dann ist nämlich Essig mit Stillen.

Lydia1815 02.02.2015, 22:57

Stillen möchte sie eh nicht ^^ könnte das denn die Befruchtung beeinflussen?

0

Hallöchen. Ich bin selbst Piercerin und kann nur empfehlen es nicht zu tun.

Zum einen wird sie das Piercing wahrscheinlich während der Schwangerschaft oder der Stillzeit rausnehmen müssen und so ein Loch wächst ziemlich schnell zu, sofern es nicht schon Jahre vorhanden ist. Somit hätte sie das Geld verschenkt.

Natürlich beeinflusst ein Piercing weder den Hormonhaushalt, noch verhindert es eine Schwangerschaft. Allerdings kann es im Heilungsverlauf, der zwischen 3 - 6 Monaten liegen kann, zu Entzündungen kommen. Sowas sollte man selbstverständlich in einer Schwangerschaft vermeiden, zumal in dem Fall kein richtiges Antibiotika eingenommen werden, in Hinsicht auf das neue Leben.

Milchdrüsen werden beschädigt, ja. Jedoch hat man hunderte davon in der Brustdrüse und der Teil, der mit einem Piercing beschädigt wird ist gering. Man kann mit einem Piercing (man muss es natürlich rausnehmen) ganz normal stillen. Das ist genauso ein kurioses Gerücht wie jenes, dass man bei einem Zungenpiercing nichts mehr schmecken kann. :)

Bis das angeheilt ist, dauert es circa ein halbes Jahr und während der Schwangerschaft nimmt die Brust an Volumen zu. Angenehm ist vermutlich etwas anderes!

Die Befruchtung nimmt keinen Einfluss auf die Heilung von Wunden. Was wenn die Befruchtung nicht sofort klappt?

Lydia1815 02.02.2015, 22:59

Das heisst das sie trotz Wunde schwanger werden kann bzw die Chance auf eine erfolgreiche Befruchtung genauso hoch ist wie ohne neues Piercing oder?

0

Was möchtest Du wissen?