Brustwarzenpiercing eitert ...

2 Antworten

Mein erstes Piercing was ein Septum, das habe ich auch Wochen mit Octenisept eingesprüht und es hat nie aufgehört zu eitern, als ich mir dann die Nippel einen Monat später gepierct habe, hat der Piercer gesagt ich solle sofort mit dem Octenisept aufhören, das wäre nur für die erste Woche... und in der Tat... nach drei Tagen war es gut und eiterte nicht mehr.

Meine Nippelpiercings habe ich nun seit einem Jahr und es ist fast jede Woche immer wieder eine weiße Flüssigkeit und Kruste dran und ich glaube nicht dass es aufhört, denn ein Freund von mir hat das auch.

Ich habe mir letztens auch wieder den Nippel verletzt als meine Freundin mit dem Armband dran hängen blieb, naja dann blutet es halt wieder, wichtig ist es in Ruhe zu lassen, nicht permanent dran zu spielen und schon garnicht mit dreckigen Fingern es zu putzen. Ich putze das Teil nur einmal im Monat wenn überhaupt und bis jetzt auch wenn dieses weiße Sekret immer da ist, schmerzt es nicht und wenn es mal weh tut macht mir auch nichts aus oder es ist etwas Kruste zwischen Loch und Stange und muss geputzt werden.

Wenn du unsicher bist, dann frage deinen Piercer, denn der Nippel ist eine Stelle die garnicht schnell verheilt. Anscheinend kann das Jahre dauern.

Danke dir für deine Antwort.

Meine Freundin und mein Freund meinten ich solle es rausnehmen, weil auch eine eiterwulst entstehen kann und das nicht besonders schön aussieht. Als mein Frauenarzt das sah, war er nicht begeistert...

Bis jetzt steht es so: 51% rausnehmen 49% drine lassen

0

Octenisept soll nur maximal 14 Tage angewendet werden, siehe Gebrauchsanweisung. Es kann in Stichkanälen heftigste Gewebsentzündungen verursachen und die Haut sehr austrocknen, also überhaupt nicht für Piercings geeignet. Selbst das zuständige Bundesamt warnt vor der Verwendung in Stichkanälen und die auflösende Wirkung gegenüber Plastik, was dann in den Körper gelangen kann.

Nimm lieber was die Wundheilung fördert, und ohne Beschränkung angewendet werden kann, z.B. ProntoLind, kriegt man auch in der Apotheke oder in seriösen Piercingstudios.

Was möchtest Du wissen?