Brustwarzen Piercing entzündung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Dein erster großer Fehler war, das Piercing rauszunehmen... leider machen alle Ärzte das so ... ist aber falsch , weil sich der Stichkanal an beiden enden schließt und sich die Entzündung verkapselt und irgendwann wieder ausbricht ... das kann unter Umständen auch woanders sein ... z.b. in der Leber.... wenn man es richtig machen würde , müßte man eine Drainage legen undzwar so,daß der Eiter abfließen kann , die muß dann jeden Tag ein Stücke herausgezogen werden , Damit das von innen nach außen abheilen kann... jetzt mal für alle die Dieses lesen .. ein Entzündestes Piercing muß nicht rausgenommen werden !! schlimmsten fall wird Antibiotika verabreicht , dan heilt das auch wenn es drinn bleibt , weil der Eiter abfließen kann !!! SO.... zum zweite kann es auch möglich sein , das die Narbe nur am "schwitzen" ist .. nimm mal Deinen Ohrring heraus und rieche drann , dann weißt Du, was ich meine... mann schwitzt auch im Stichkanal und es bildet sich ein TalkPfropfen .. kann sein , das es nur der Talk aus Deinem alten Stichkanal ist ... versuch das mal mit 3%igem Wasserstoffperoxyd (Apotheke) zu reinigen .. ein mal am Tag reicht .. dann müßte das nach ca. 1-2 Woche vorbei sein .

Wenn der Stechkanal verheilt ist bevor Du das Pircing rausgenommen hast, bleibt das so. Das ist Talg, was da rauskommt.Ist wie mir Ohrringen, wenn man Löcher hat die verheilt sind, wachsen die nicht mehr zu und man kann nach Jahren immernoch Ohrringe reinbekommen.

Wahrscheinlich wirst Du damit so lange leben müssen, bis das Klimakterium hinter Dir ist.

Drück nicht zu oft dran rum. Manche Frauen haben das auch so an der Brustwarze. Auf den Milchfluss hat es in der Regel keinen Einfluss. Mutter Natur lässt sich so schnell nicht ins Bockhorn jagen von Modegeschichten.

Lass einen Piercer draufschauen- keinen Arzt. Die haben traurigerweise meist keine Ahnung von solchen Sachen.

Ja aber ich war ja schon beim FA

vielleicht eine form von wildfleisch.

dagegen benutze ich tyrosur gel. das ist ein lokalantibiotikum und in der apotheke erhältlich.

nach einigen tagen sollte der knubbel verschwinden.

vorher würde ich aber mal in einem piercer forum nchfragen oder zu einem piercer gehen

zeig es deinem Gynäkologen

Was möchtest Du wissen?