Brustvergrößerung bei übergwicht

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Persian!

Das Gewicht spielt bei den Risikofaktoren schon eine Rolle. Das Dumme ist nur, dass es bestimmt Ärzte gibt denen es wichtiger ist jemanden auf den Tisch zu bekommen als ehrlich über alle Risiken aufzuklären.

Ich hab zwar keine Brustvergrößerung hinter mir, aber eine Fettabsaugung. Und als ich damals bei CZ-Wellmed wegen Informationen angerufen habe, haben sie mich viel über meinen gesundheitlichen Hintergrund gefragt, um Risikokunden auszuschließen. Ich hatte das Gefühl ehrlich aufgeklärt worden zu sein.

Eine Operation bei "falschen" Gewicht ist immer ein größeres Risiko als es eh schon ist.

Fragen wegen Brustvergrösserung?

Ich habe mehrere Fragen Thema Brustvergrösserung :

1. Kann man sein Kind trotzdem stillen?
2. Muss man die Implantate wechseln?
3. Was passiert eigendlich wenn die Brust wächst? Weil man sagt man darf erst ab 18 die Brüste vergrößern weil die bisdahin noch wachsen,aber es ist ja so das wenn man schwanger wird die Brüste größer werden also was passiert dann?
4. Warum lassen sich Frauen die Brüste vergrössen wenn die Brüste doch nach der Schwangerschaft grösser werden?

...zur Frage

Mein Gesicht/Aussehen treibt mich in den Wahnsinn - was machen?

Hi,

Ich fühl mich seit letzter Zeit immer schlechter und schlechter. Ich hatte noch nie solche depressiven Gefühle, erst seitdem ich vor 2 Jahren immer mehr und mehr auf mein Aussehen geschaut habe und ich einfach begreifen musste das ich nicht zum Schönheitsideal gehöre. Alle sagen man muss als Junge nicht gut aussehen um eine Freundin zu kriegen aber bis jetzt war das immer der Fall, dass es wegen meinem Aussehen gescheitert ist. Ich hab dann 1 Jahr aufgehört komplett mit Mädchen zu schreiben nur ist mein Selbstbewusstsein jetzt so im Keller das ich keine Motivation finde ein Mädchen sogar anzuschreiben. Man kann ja erst selbstbewusst werden oder ein Mädchen anschreiben und sich treffen wenn man sich selber akzeptiert hat so wie man ist und keine Ängste hat nach draußen zu gehen nur bei mir ist dass das Gegenteil ich find mich hässlich.

Ich bin früher mit Freunden immer raus gegangen, saufen oder auf Partys und heute hab ich nur noch einen Kumpel weil ich mich von allen abgegrenzt habe weil ich nicht raus will. Ich bin September zu Ende mit meiner Schule, ich hab mich aber für nichts beworben weil ich keinen Sinn darin sehe weil ich weiß das ich mit meinem Charakter und Aussehen nie ein Mädchen finden werde und es gibt keinen Grund für mich meine Zukunft aufzubauen.

Ich kuck jeden Tag mindestens 1h mein Spiegelbild an und versuche doch irgendwas hübsches zu finden, oder ständig meine Frisuren zu wechseln doch es bringt nichts. Ich weiß aber selber das ich nicht so hässlich aussehe und ich mit nem viel witzigeren Charakter eine Freundin hätte aber mich treibt mein Aussehen so runter dass das nicht wird und mich ewig runterzieht. Wenn ich in der Stadt bin und alle Menschen sehe mit hübschen Gesichter und zu Hause in den Spiegel glotze dann denke ich mir nur noch "Bitte bring dich um" und schmeiß mich in mein Bett.

Ich kann aber die Mädchen auch verstehen wenn sie denken "Wieso sollte ich ihn nehmen wenn es 20x viel hübschere und viel lustigere Jung gibt?" Es bringt mir auch nichts wenn mir jemand sag ich sehe normal aus, ich will mich selber hübsch finden und das selber akzeptieren aber ich bin ein sturkopf. Ich denke es wird mich noch in den Wahnsinn treiben irgendwann... Habt ihr Ratschläge wie ich meine Situation verbessern könnte? Bin 18 und männlich.

...zur Frage

Erfahrung mit Lipomastie?

Da ich mal übergewichtig war habe ich seitdem ich 13 bin etwas herausstehende Nippel (Lipomastie) bekommen, im laufe der zeit hat sich das (auch durch Krafttraining) etwas gebessert doch es stört mich immer noch sehr extrem. Und nun hat sich letztes Jahr der rechte Nippel fast normalisiert, der linke dagegen eher nicht oder nur sehr wenig.

Ich wollte nun fragen ob jemand auch schon so was ähnliches wie bei mir hatte und ob sich das bei euch dann doch noch vollständig zurückgebildet hat oder doch so geblieben ist?

...zur Frage

Werde ich bei einer Brustvergrößerung krank geschrieben?

Wenn ich mir die Brüste vergrößern lasse werde ich dann krankgeschrieben oder muss ich mir urlaub nehmen?

...zur Frage

Verschwindet Gynäkomastie durch Abnahme noch?

Hi, Ich hab seit längerer Zeit (2,5 Jahre) eine Gynäkomastie/Lipomastie. Bei mir ist es jedoch nicht so dass ich einen Brust habe wie bei einer Frau sondern dass meine Brustwarzen extrem dick sind. Sie sehen angeschwollen aus und ragen oft bis zu einem Zentimeter heraus was das Tragen von T-Shirts völlig ausschließt. Das belastet mich. Da ich übergewichtig bin (1,89cm groß,15 Jahre) habe ich mich vor einiger Zeit dazu entschlossen abzunehmen. Seitdem habe ich 17kg schon abgenommen. Meine angeschwollenen Brustwarzen sind jedoch genauso wie vorher geblieben. Ich bin immer noch übergewichtig und werde noch weiter abnehmen aber wann geht das endlich weg? Soll ich bis ich 30 bin dicke Kleidung tragen und immer mit einem Buckel gehen? Soll ich das wegoperieren lassen ? Geht das minderjährig? (Ich würde die Risiken eingehen). Danke im Voraus

...zur Frage

Zahlt eine Brust-OP die Krankenkasse.

Ich will mir meine Brüste vergrößern lassen weil ich mit meine Brüste unzufrieden sind und zu klein sind.

Ich will von 75C auf 75D vergrößern lassen.

Habe mich im Internet umgeschaut was so eine Brustvergrößerung in München kostet und das billigste liegt bei 1700 € bis 7000 € hoch geht es.

Die 1700 € sind in einer Klinik aber ich will schon zum Schönheitschirugen gehen der kostet zwischen ab 2500 € aufwärts.

Ich habe jetzt 2200 € was ich eigentlich ins Reisebüro bringen soll, damit ich nächsten Monat in Urlaub fahren kann mit meinen Freund, will mir aber die Brüste noch vergrößern lassen bevor ich in Urlaub fahre.

Zahlt die Brust-Op die Krankenkasse da es ja ein schönes Stück kostet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?