Brustvergrößerung als Altenpflegerin?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es wäre schon gut, mit deinem Arbeitgeber darüber zu reden. Damit würde ich - wenn möglich - aber auch bis nach der Probezeit warten. Sicher ist sicher. Du kündigst sonst ja direkt an, dass du für 6 Wochen fehlen wirst. Möglich, dass er sich dann lieber jemand anderen sucht.

Natürlich nur, wenn das möglich ist. Du schreibst, dass der Eingriff medizinisch notwendig ist. Da kann man natürlich nicht unbedingt noch lange warten. Gesundheit geht vor. Da wirst du dich dann aber auch bedenkenlos krankschreiben lassen können. Mit deinem Arbeitgeben darüber zu reden, halte ich aber dennoch für fair ihm gegenüber.

Wenn es sein muss, dann ist es keine Frage und du kannst dich krank melden. Ich finde es nur immer sehr schade, wenn jemand mit seiner Körbchen Größe nicht zufrieden ist, oder es auf Wunsch des Freundes oder anderen Personen machen lässt. Wenn es geht, bleib so wie du bist!! Natürlichkeit lässt sich durch nichts ersetzen und ist immer am schönsten. Außerdem hat so eine OP große Risiken bzw. birgt gefahren. Das könntest du später mal bereuen. LG 

Das war ein sehr liebes Kommentar vielen vielen Dank!:)

1
@Kisi8

Danke! Wenn dein Freund dies von dir verlangt, dann hat er dich nicht verdient. Außerdem wäre das unehrlich und nur eine einseitige Freude. Was ist, wenn es auf Grund von Allergien oder anderen Komplikationen wieder entfernt werden muss. Dann hast du einen unzufriedenen Freund oder Mann. Oder er lässt dich sogar im Stich. Glaube mir, es gibt Millionen Männer, die mögen gar keine große Brust. Mann muss sich nur finden. LG

0

Nein niemand verlang es von mir :)

0

Dann musst Du halt unbezahlten Urlaub nehmen.

Warum sollte dein Arbeitgeber dir die Zeit bezahlen für deine private Schönheits OP?

Dich wird auch kein Arzt arbeitsunfähig schreiben nur weil Du dir deine Brust vergrößern lassen willst, das ist dein persönliches Problem.

Eine AU gibts bei Erkrankungen, nicht bei Schönheits OPs.

Ja da hast du recht da habe ich noch nicht dran gedacht Danke:)

0

Die beste Lösung wäre zu kündigen, deine OP machen zu lassen und dir einen neuen Job zu suchen. 

Oder dir vorher einen neuen Job zu suchen, der für Plastikbrüste geeigneter ist, damit du keine Ausfallzeit hast. 

Denn für Schönheits-OPs die keiner medizinischen Notwendigkeit unterliegen gibt es keine Krankschreibung! 

Gut das es ein medizinischer Notfall ist den ich sogar bezahlt bekomme:)

0
@Kisi8

Es besteht eine medizinische Notwendigkeit? Hast du Suizidgedanken weil dich deine kleinen Brüsten so psychisch fertig machen? 

Ja wenn das so ist ... wo ist denn dein Problem? Warum denkst du dann über Urlaub oder so was nach? Wenn du krank bist, bist du krank. 

0

Nein für sowas zahlt die Krankenkasse nicht du Schlaumeier .. schäm dich was ..

0

Ich denke, dass Dir nichts anderes übrig bleiben wird, als mit Deinem Arbeitgeber zu reden. Eventuell solltest Du aber ersteinmal die Probezeit verstreichen lassen, damit da niemand auch schlechte Ideen kommt (ich kenne die Leute da ja nicht).

Ja vielleicht hast du recht, vielen Dank:)

0

Wer soll dir denn die Krankmeldung ausstellen? Das macht kein Arzt. da mußt du dich schon beurlauben lassen.

Es ist alles gut ich bitte nicht immer gleich so provoziert reagieren.. ich habe an unbezahlten Urlaub bloß nicht gedacht das ist auf jedenfall eine Möglichkeit, Danke.

0
@Kisi8

Das war eine klare sachliche Aussage. Mehr nicht. wird allerdings auch schwer fallen, gerade in der Pflege, von einem AG 6 Wochen Urlaub, auch wenn unbezahlt, zu bekommen.

0

Ja das stimmt.. naja ich denke ich werde offen einfach mit ihm sprechen.. das ist das beste vielleicht finden wir dann eine gemeinsame Lösung

0
@Kisi8

Wäre sinnvoll, vor allem sollte amn auf die Personaldecke achten. Das muß man ja nicht machen lassen wenn viele in Urlaub wollen.

0

Was möchtest Du wissen?