Brustvergrößerung - Alternativen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Meiner Meinung nach ist Silikon die einzige gescheite Möglichkeit.

Es gibt noch Eigenfett, aber das baut sich nach kurzer Zeit zum Teil ab. Bei manchen nur ein bisschen, bei anderen aber sogar komplett. Die Methode eignet sich eher für eine Brustangleichung, also wenn eine Brust ein bisschen kleiner ist als die andere. Vielleicht gibt es da aber inzwischen Mittel und Wege, dass das besser funktioniert. Allerdings muss deine Freundin dann auch genügend Fettreserven haben, die abgesaugt werden können. Also wenn sie schlank ist, kann sie das eh vergessen. Ansonsten kannst du dich ja mal darüber informieren.

Dann gibt es noch Implantate mit Kochsalzfüllung. Die haben aber eigentlich mehr Risiken als Silikonimplantate. Davon abgesehen wird diese Methode in Deutschland so gut wie gar nicht angeboten.

Silikonimplantate sind heute recht sicher. Klar gibt es Risiken. Aber sie müssen nicht mehr alle paar Jahre ausgewechselt werden. Und falls ein Implantat reißt, fließt das Silikon nicht aus, weil es Gelartig ist.

Einfach aufspritzen geht auch. Aber entweder ist das Mittel extrem(!) gesundheitsschädlich, oder es hält nicht lange (d.h. ein paar Tage).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja es gibt noch mit Eigenfett.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?