Brustschmerzen und unrythmischer Pulsschlag in Schläfen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein Belastungs ekg muss nich gemacht werden weil in dem 24h-EKG hatte ich 1 stunde turnen also war kann man sagen 1h Belastungsekg schon drinnen ;)

deine syntome weisen für mich auf die sd überfunktion und die arrythmie hin. in deinem doch recht zarten alter ist das etwas ungewöhliches.

das könnte an einer mangelernährung liegen. kann es vielleicht sein das du eine nicht ganz ausgewogene ernährung hast.

lass dir doch vom doc einen ernährungsplan zusammenstellen bei dem du genug nährstoffoffe und spurenelementen bekommst. vllt kann das eine medikamentöse behandlung verhindern

also anzeichen für einen herzinfarkt sind das nicht...war bei dem blutbild sonst alles im normbereich, außer ft3??? habend ie auch ein belastungs-ekg gemacht????vielleicht wär dass nicht schlecht...in deinem alter ist die repiratorische arrhythmie was ganz normales...der herzschlag passt sich einfach deiner atmung an...das gibt sich mit der zeit wenn du älter wirst, ist aber eigentlich kein grund zur sorge.warum isst du zuckerarm und nur wenig fleisch???hat das einen bestimmten grund?du bist noch nicht wirklich untergewichtig, aber ich würde trotzdem aufpassen, dass du dich gut ernährst und keine mangelerscheinungen kriegst.

Ich kann dir nur was sagen, was ich manchmal hab, vielleicht hilft dir das weiter. Manchmal (auch so 3 mal am tag) spür ich direkt in der Mitte von meinem Brustkorb ein einzelnes Pochen. Da ich ein kleiner Schisser bin hab ich mir ziemlich schnell Sorgen gemacht was denn das sein könnte und hab irgendwann meinen Vaddern (Krankenpfleger) gefragt was das sein könnte. Das ist bei Jugendlichen ganz normal und nennt man irgendwie "Iuventile Herzdisfunktion" Das heißt, dass dein Herz manchmal ein zwei Schläge verpennt und deswegen einen fetten Schlag rauslässt. Wenn man nicht drauf achtet, merkt mans gar nicht. Und zu deinen Schmerzen in der Brust, oder sonstwo: Wenn du vielleicht auch so ein kleiner Schisser bist wie ich und dir recht schnell sorgen machst, dass dir irgendwas schlimmeres fehlen könnte, fängt deine Gehirn an dich zu verarschen und lässt dich irgendwo schmerzen haben, wo eigentlich gar nix is. Als ich das hatte, war meine linke Brust total verspannt und das zog sich irgendwann bis hinter in den Rücken. Also denk mal nach ob du dir da nicht ein bisschen die Angst selber machst ;)

Seit drei Tagen stellst du diese Frage! Es ist schon das 6. Mal! Hast du nicht genügend Antworten bekommen?

Was möchtest Du wissen?