Brustkrebs bei bester Freundin

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bevor die Diagnose nicht gesichert ist (und das kann auch einen Mammographie nicht endgültig) würde ich mich in Anbrtracht ihres Alters noch nicht allzusehr damit auseinandersetzen. Die Wahrscheinlichkeit das das wirklich so ist, ist sehr sehr sehr gering.

Wenn das alles Wahr ist was sie Dir erzählt hat gehört die Gyn .... (beliebige Konsequenz hier einfügen). Einem "Kind" sowas zu sagen, ohne Anwesehheit der Eltern ist der Hammer.

Zum potentiellen weiteren Ablauf wenn es denn leider wirklich so sein sollte:

Sie muss zur Mammographie. Auf dem Bild kann der Radiologe den Verdacht bestätigen, oder auch nicht.

Sollte sich der Verdacht erhärten, wird eine Stanzbiopsie durchgeführt. Dazu wird unter örtlicher Betäubung mit einer feinen Nadel Gewebe aus dem verdächtigen Bereich entnommen, und unter dem Mikroskop untersucht. Erst da ist eine sichere Beurteilung um was es sich handelt möglich.

Sollte sich wirklich bestätigen, dass es ein Tumor ist, folgt in der Regel eine OP. Sry tarik777 , aber so schnell wird heute keinem mehr die Brust entfernt. Ca. 80% Aller Operationen werden brusterhaltend durchgeführt.

Was das feiern angeht: Aklohol verschlimmert die Erkrankung nicht. Das ist keine Ermutigung, das sie ihre Sorgen ersäufen soll, aber sei einfach für sie da, und tut was Euch Spass macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke Party wäre in keinem Fall eine gute Möglichkeit sie zu Unterstützen. Macht ein Piknik oder so. Irgendetwas was ihr gefällt. Gehe mit der Sache locker um, wenn sie merkt dass du in ihrer Gegenwart total nervös bist dann wird sie es auch und es macht die Sache nur schlimmer. Tue ihr möglichst viele Gefallen. Rede mit ihr nicht einfach so darüber sondern Rede mit ihr wenn ihr alleine seid und es eine ruhige Stimmung ist. Ich hoffe ich konnte helfen und noch viel Glück mit der Situation ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also sie sollte lieber kein Alkohol trinken. Sie sollte es ihrer Familie lieber jetzt auch schon sagen , die Familie ist dann auch eine Stütze für sie. Sei einfach immer für sie da und hör ihr zu und alles das was du gutes für sie machen kannst :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

verlange von ihr ein ärztliche beweis, dass ei an brustkrebs erkrankt ist. hatz sie keinen, will si ebei dir nur aufmerksamkeit schinden, solche menschen gibt es leider. also, deine bf ist garkeine, sie belügt dich, mit 16 brustkrebs zu haben und dies ohne beweis ist nicht nur verasche, sondern einen grund ihr die freundschaft zu kündigen. sie mißbraucht dein vertrauen und erzählt dir eine unwahre geschichte, das gibt ihr das gefühl was besonderes zu sein, lug und trug ist das...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag das mal den Eltern das ist eine ernste Sache !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie soll es den Eltern sagen und wen nicht sah du es Ey es geht hier um Menschen leben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Höchstwahrscheinlich Brustkrebs ist nicht 100 % krebs sie soll zum artzt und der artzt soll es bestätigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer hat denn diese Diagnose gestellt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CocosCoffee
10.07.2013, 21:23

Ihre Frauenärztin, aber sie muss noch eine Mammographie machen, deshalb ich es noch nicht sicher.

0

Was möchtest Du wissen?