Brustkrebs :'( - kann das?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Schmerzen deuten auf eine Zyste hin, Brustkrebs tut am Anfang nicht weh. Deine Mutter soll unbedingt eine zweite Meinung bei einem Arzt einholen, am besten in einer anderen Stadt, ohne zu sagen, dass sie schon bei einem Arzt war. Nach meiner Erfahrung gibt es Gynäkologen die Frauen gerne eine Krebserkrankung vormachen. Wenn der Arzt beim Ultraschall stark drückt, verändert das die Ergebnisse. Eine Biopsie soll sie in einer Uni Klinik machen lassen, nicht bei Privaten. Solange ein Knoten klein ist, muss man keine Panik schieben, man hat genug Zeit sich weiter zu informieren und 2.+ 3. Meinungen einzuholen. Alles Gute und good luck!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein das kann man nicht ausmachen. schon gar nicht ohne die patientin genau zu kennen. warte bitte die biopsie ab. ob die lymphbahnen bereits betroffen sind, wird dabei mitgetestet. der arzt hat euch vollkommen richtig informiert.

überleg mal, wenn man das am bild bereits erkennen könnte, dann braucht doch keiner mehr biopsien. die wartezeit ist immer schlimm, das weiß ich, aber es hilft nichts in panik zu verfallen. vor allem hilft das am allerwenigsten deiner mum.

alles gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal, daß die Lymphdrüsen bei der geringen Größe sicher noch nicht befallen sind! Aber ich sage Dir, mach Dich jetzt bitte nicht schon vorher verrückt! Ist ja auch noch gar nicht als bösartig diagnostiziert, es gibt auch Veränderungen im Brustgewebe, die vielleicht schon seit Jahren vor sich hin geschlummert haben und nur kleine Ablagerungen bedeuten! Ich würde Dir empfehlen, diesen Gynäkologen nochmal allein aufzusuchen um vielleicht auch ein gutes Gespräch zu haben! Alles Gute für Euch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Brustkrebs zeitig erkannt wird, sind die Heilungschancen sehr groß. Erst an der Biopsie wird dann nach der OP festgestellt, ob es bösartiges oder gutartiges Gewebe ist. danach wird entschieden ob sie noch Bestrahlungen und Chemotherapie oder beides bekommt. Nach der OP wird direkt in dem KH auch noch mal alle Körperteile auf Metastasen gesucht. Leider ist es immer erst nach der OP zu erkennen, ob es bösartig oder gutartig war. Ich wünsche Euch alles Gute und viel Kraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goodnight
20.03.2012, 15:58

Ach komm, es ist nicht erst nach der Op zu erkennen ob ein Tumor bösartig ist, dafür macht man ja die Biopsie.

0

Du willst von uns mehr Erfahren ,aber der Arzt sollte seine Untersuchungen erst zu Ende machen.Voreilige Schlüsse bitte nicht machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut, dass ihr es so früh erkannt habt. Wartet ab, was die Ärzte nach den Tests meinen. Sterben wird sie davon eher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lolo8484
20.03.2012, 15:42

wieso? Auch wenn die Lymphdrüsen betroffen sind?

0

Kann man nicht, sonst hätte der Arzt das doch gewusst. Und ja wenn er bösartig ist, kann er durchaus Metastasiert sein. Aber selbst dann hilft eine Chemo und ein gutes Immunsystem ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn es klein ist ist es bestimmt noch im anfangsstadium da kan man das bestimmt rausoperieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest so etwas den Arzt fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?