Brustamputation mit 14, ist das möglich, wenn ja wieviel kostet sowas?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du musst warten bis du 18 Jahre alt bist. Wenn du dann immer noch ein Junge sein möchtest, also eine Geschlechtsumwandlung anstrebst geht das leider nicht so einfach. Eine Bekannte von mir hat das gemacht. Sie musste zuerst aber zum Psychiater und mit ihm Gespräche führen. Der Arzt hat dann einen Bericht geschrieben dass er es befürwortet. Nachher musste sie Hormone nehmen dass die Stimme tiefer wird, der Bart anfängt zu wachsen etc. Die Operationen wie Brustamputation etc. folgten eigentlich fast zuletzt. Ich schreibe aus der Schweiz, ich nehme aber an dass es auch in Deutschland oder Österreich ungefähr gleich ablaufen würde. Solltest du das mit 18 wirklich immer noch wollen und das Gutachten vom Psychiater befürwortet das,  dann wird dir schon genau erklärt wie alles abläuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist mit 14 ziemlich problematisch, weil ja wirklich sicher sein muss, dass du ein Junge bist und dass es wirklich nicht nur eine Phase ist. Das Ganze geht ja schon in Richtung Geschlechtsumwandlung, wenn auch "nur oben". In Deutschland müsstest du dazu erst einmal eine Psychoanalyse durchmachen, damit das absolut sicher ist. Denn es gibt nach einer OP ja kein Zurück mehr.

Zunächst mal würde ich an deiner Stelle weite Pullover usw. tragen. Ich bin ja auch so ein Jungenstyp, allerdings nicht transsexuell. Und ich komme damit ganz gut klar. Also damit, in Cargo-Hosen rumzulaufen, Jungssachen zu machen usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Mädchen zu sein bedeutet nicht, mit Puppen zu spielen.

Es ist unreif, über das Geschlecht nachzudenken im Zusammenhang mit Abenteuern, technischem Interesse und sportlicher Leistungsfähigkeit. Das alles hat mit dem Geschlecht gar nichts zu tun.

Ich kenne das Problem auch, schon quasi mit der Muttermilch ganz unauffällig indoktriniert bekommen zu haben, dass ich ja leider "nur" ein Mädchen sei, und dass man erwarte, dass ich lieb, liebreizend, unterwürfig und anpassungsfähig zu sein habe. Alles, was Spaß macht und interessant ist, sei nichts für mich.

Sich damit nicht abfinden zu wollen und ganz andere Interessen und Talente zu haben, als man uns als Mädchen unausgesprochen zusprechen will - auch das hat nichts mit Transsexualität zu tun.

Was du beschreibst, ist großenteils eine Ablehnung der sozialen Rolle, die auch in unserer Gesellschaft Frauen oft noch zugeschrieben wird. Man muss kein Junge sein, um stark, selbstbestimmt und heldenmäßig zu sein und zu leben!

Abgesehen von meiner Vorrede: Nein, es ist nicht möglich, mit 14 die Brüste amputiert zu bekommen. Das darf kein Chirurg machen - auch wenn du die sechsstelligen Operations- und Krankenhauskosten bezahlen könntest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deinem Alter wäre ich auch lieber ein Junge gewesen, weil ich das
Mädchensein als Einschränkung empfunden habe und mich die täglichen
Ermahnungen von Großmutter und Mutter "... ein Mädchen tut dies nicht,
ein Mädchen tut das nicht...." tierisch genervt haben.

Aber das waren damals auch noch etwas andere Zeiten bezüglich
Rollenverständnis der Geschlechter. Ich war seinerzeit die erste Frau, die einem Sportschützen-Club und einem Motorrad-Club mit eigener Maschine beitrat (das gab sogar in der Regional-Presse eine Schlagzeile). Was glaubst Du, was meine Mutter getobt hat, als ich meinen Jagdschein machte?

Ihr könnt doch heute sein und werden, was ihr wollt. Euch schaut keiner
schräg an, wenn man sich als Mädel einen Meckie oder gar eine Glatze
schneiden läßt. (Als ich mit einem Bürstenschnitt in die Schule kam,
wurde ich begafft wie das achte Weltwunder!).
Da habt Ihr Mädels das doch heute wesentlich einfacher einem
Fallschirmspringer-Club beizutreten, zum Zoll (schwarze Gang), der
Polizei oder Bundeswehr zu gehen. Das war zu meiner Zeit gar nicht
möglich.

Mittlerweile habe ich selber 2 Mädchen, die sich in ausgesprochenen Männerberufen etabliert haben.

Meine Aussöhnung mit dem Frausein fand in der Schwangerschaft statt. Da
begriff ich erst, was es heißt, Frau zu sein und konnte das Frausein leben und genießen. Heute bedauere ich zumeist diese armen Wesen, die sich Mann nennen, denn sie können niemals erleben, wie es ist, neues Leben in sich heranwachsen zu spüren, auch noch nach der Geburt mit einem anderen Wesen eins-zu-sein und selbstlose Liebe zu empfinden.

Also glaube mir, daß Du das mit 14 noch gar nicht beurteilen kannst und dementsprechend auch keine endgültige Entscheidung treffen kannst. Gib Dir selber Zeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal mit 14 kannst du das vergessen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurz und knapp: Derartige OP's sind erst mit Volljährigkeit erlaubt. Die Krankenkassen zahlen nur, wenn ein Psychotherapeut Dir die Diagnose F 64.0 bescheinigt hat, mit Hilfe der Differentialdiagnostik im Ausschlußverfahren. Gibt genug psychische Krankheiten, die eine Pseudo-TS auslösen können.

Laß Vorlieben, Hobbys, Interessen komplett außen vor, denn das sagt alles nichts darüber aus was man innerlich ist. Eine Frau kann und darf männliche Interessen haben, ein Mann kann und darf weibliche Interessen haben.

Die allererste Frage an Dich wäre nämlich wie fühlst Du Dich innerlich. Fühlst Du Dich als Mann oder als Frau? Geht es Dir nur um die Rolle, dann bist Du wahrscheinlich Transgender. Aber da Du gerade mal 14 bist, suche Dir einen erfahrenen TS-Therapeuten und lote mit ihm gemeinsam Deinen Standpunkt aus. Viel Glück.

transeltern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Körperveränderungen darf man erst mit 18 machen lassen, da bin ich mir ziemlich sicher. Nur weil du dich mit deinen Brüsten unwohl fühlst, musst du dich nicht sofort verändern. Du bist 14, gerade in der Pubertät und da ist klar, dass man Komplexe bekommt und oft was an sich zu bemängeln hat, keiner ist perfekt. Es gibt auch einen guten Grund, warum sowas erst mit 18 geht: Du meintest schon, du seist Transexuell, womöglich hättest du mit Hormonen angefangen und jetzt würdest du es bereuen. Du könntest dich operieren (was du ja vorhast) und mit 18 oder früher sogar bereust du es. Warte ab bis du erwachsen bist, jeder geht in der Pubertät Phasen durch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest einen Minimizer Bh tragen , da muss man keine Amputation machen , außerdem würde das ziemlich viel kosten , da die Krankenkasse das garantiert nicht übernimmt im Schwimmbad könntest du nen Neoprenanzug tragen und das wird niemand machen wenn du 14 bst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?