Brust verkleinern lassen wg Rückenschmerzen durch zu große Brust?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Reiehnfolge ist schon richtig. Die Krankenkasse wird Dir erst mal viele Sitzungen Krankengymnastik verordnen. Hast Du dann immer noch Rückenschmerzen, und die wirst Du noch weiter haben, dann zahlen sie vielleicht. Habe eine Arbeitskollegin, die hat gerade alle Wege hinter sich. Hat 1 Jahr gedauert, Gutachter, Rückengymnastik, wieder Gutacher. Jetzt ist sie operiert und glücklich. Kasse hat gezahlt.

Ja, das Problem ist auch einfach (es geht um meine Freundin), dass sie deswegen totale Hemmungen hat. Anfangs war das alles nicht so problematisch, aber nach und während ihrer Schwangerschaft, wurden sie einfach immer größer und größer. Und umso größer sie wurden, umso weniger Sex bekam ich. ^^ Zudem halt eben diese Rückenschmerzen, die sie hat.

Ich werde ihr morgen mal einen Termin bei einem Hausarzt machen. Hoffentlich dauert das alles nicht wirklich ein Jahr.. :/

Danke für die Antwort!

0
@superstaa

Viel Erfolg für Deine Freundin, und Durchhaltevermögen. Ihr macht das schon..:-))

0

Zum plastischen Chirurgen, der kann das sehr gut beurteilen ob die Kasse zahlt und stellt auch das Gesuch. Grundsätzlich muss man normales Körpergewicht haben, wenn auf jeder Seite 500 gr. zu viel ist, bezahlt die Kasse ohne weitere Abklärungen. Sonst muss man Mehrere Therapien wegen Rückenschmerzen nachweisen.

Richtig erkannt, Deine Reihenfolge.

Es wird geprüft ob eine medizinische Notwendigkeit besteht oder z.B. wegen psychischer Probleme eine Notwendigkeit besteht.

Es besteht im Grundsatz die freie Wahl der Gutachter, Der MDK gibt aber welche vor, man muss sie aber nicht nehmen.

Das Recht auf freie Wahl

Werden die Kosten für ein Führerschein-Gutachten erstattet?

Hallo zusammen, folgende Situation: ich habe vor Kurzem mit dem Führerschein angefangen. Jetzt habe ich das Problem, dass ich ein Gutachten bei einer Begutachtungsstelle für Fahreignung erstellen lassen muss. Dieses soll 299,00 € kosten. Können diese Kosten von der Krankenkasse oder sonstwo erstattet werden? (Vielleicht hilft es zu sagen, dass ich Auszubildende bin und 366,00 € netto verdiene. Vielen Dank schonmal im Voraus :) LG

...zur Frage

Psychologisches Gutachten für Zahnarzt

Hallo, mir werden bald alle 4 Weisheitszähne entfernt. Die Krankenkasse übernimmt jedoch nicht die Kosten für die Narkose. Deshalb würde ich ein psychologisches Gutachten erstellen lassen. Meine Frage dazu wäre: Kann so ein Gutachten für meine Zukunft (ich bin 18 und beginne demnächst ein Studium) auswirkungen haben? Wenn ja, welche?

...zur Frage

Tubuläre Brust - Krankenkasse?!

Hallo Leute! :-) Ich bin inzwischen fast 20 und leide seit einigen Jahren unter meiner tubulären Brust. Anfangst dachte ich, sie sei einfach unfassbar hässlich, bis ich irgendwann etwas von der tubulären Brustdefomität mitbekommen habe. Ich bin auch gleich zum Arzt und habe mir diese bestätigen lassen, dieser meinte zu mir, es sei möglich, das Ganze über die Krankenkasse abzuwickeln, da es sich um eine erbliche Defomität handele und nicht um eine erworbene. Gut. Also habe ich direkt einmal bei der Krankenkasse angerufen, was sie denn bräuchten. Sie meinte zu mir, sie bräuchten ein ärztliches Gutachten, Bilder und einen Kostenvoranschlag. Da sie Krankenkasse einen Kostenvoranschlag wollte, bin ich natürlich direkt zu einem plastischen Chirurgen gegangen, der mir das alles auch genau so fertig gemacht hat - ein Gutachten über die tubuläre Brustdeformität, dass ich den Wunsch auf Kostenübernahme habe und den Kostenvoranschlag. Da ich eine "relativ" weit fortgeschrittene Brustdeformität habe, bräuchte ich Implantate UND eine Bruststraffung... daher ist der Kostenvoranschlag relativ hoch ausgefallen, rund 7.800,-€ Zu dem Ganzen habe ich noch eine persönliche Stellungnahme beigelegt, warum ich mir diese OP so dringend wünsche. Das Ganze habe ich abgeschickt und schon fast eine Woche später kam eine Absage zurück, es würde sich lediglich um einen ästhetischen Eingriff handeln und dafür wären sie nicht zuständig. Nun die Frage: Wie soll ich weiter vorgehen, um die OP durchzubekommen? Ich wünsche sie mir echt dringend und könnte sie aus eigener Tasche niemals bezahlen! :/ Was muss ich als nächstes tun, wen muss ich ansprechen, was soll ich schreiben? Habe ich überhaupt eine Chance, das durchzubekommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?