Brust-OP von der Krankenkasse bezahlt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Grunde ist so eine OP nicht im Leistungskatalog der KV´s . Ich denke hier kommt es wirklich auf sehr gute ärztlich Gutachten an. Psycholog.Unterstützung könnte dich weiterbringen. Es gibt Anwälte die sich auch auf Medizin Recht spezialisiert haben. 

Vermeide es bitte auch bei Ablehnung die KV zu wechseln, die tauschen deine Daten untereinander aus und ich meine, deine Chancen werden so nicht besser. Vielleicht findet ihr einen Kompromiss, z.B. das die Kosten Anteilmäßig übernommen werden. 

Bedenke auch, sollte es Komplikationen nach der OP geben und du bist Selbstzahler können die KV´s die Nachsorge einschränken bzw. verweigern. 

Ich drücke dir ganz dolle die Daumen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du Übergewicht? Das ist der einzige Grund den ich kenne warum die Kasse ablehnen kann. 2 Körbchengrössen ist genügend Gewichtsunterschied

Bevor du dich weiter quälen musst, können deine Eltern die Kosten nicht übernehmen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von traeumweiterx3
21.02.2016, 20:16

ja hab ich. aber nicht gravierend. meine eltern können das leider nicht übernehmen, meine mutter hat angeboten einen kredit aufzunehmen aber ich möchte sie nicht in die schulden reiten

0

Ich würde nicht aufgeben. Geh zum Psychiater. Erkläre ihm das du psychische Probleme deswegen hast. ( ich denke das herausgelesen zu haben) vielleicht geht es auf diesem Weg. Und bei der neuen Kasse wieder von vorne. Ist zwar langwierig aber nicht aufgeben.    

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?