Brunnenwasser filtern

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Nobbi, bei einem solchen Problem kann ich dir zu Hauswasseranlagen raten. Sie filtern recht schnell viel Wasser. Zu bekommen sind sie z.B. hier: http://www.wasserhaus.de/hauswasseranlagen . Sie werden im Keller an die Wasserversorgung angeschlossen. Diese Filter sind durchaus in der Lage auch eine Dusche mit genügend Wasser zu versorgen. Allerdings hat Brunnenspezi recht mit der Aussage, dass das Wasser getestet werden sollte. Nur dann lässt sich die Anlage auf deine Bedürfnisse auslegen. Im schlimmsten Fall kann es sein, dass deine Wasserbelastung so hoch ist, dass eine solche Anlage nicht rentabel ist. Aber dazu kannst du auf dieser Seite auch gern anrufen, gute Beratung vor und nach der Installation gehört dort zum Service.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Nobbi64, um zu beurteilen, welcher Filter geeignet ist, empfehle ich vorab eine Analyse des Brunnenwassers (http://www.lotze-wassertechnik.de/html/de/wasseraufbereitung/wasseranalyse/wasseranalyse-wasseruntersuchung-von-brunnenwasser/article-1-1483787-1483787-532090535090.html). Vorab ist sehr sicher, dass sich der Filter bei dem hohen Eisengehalt in kurzer Zeit zusetzt. Außerdem ist die Druchflussleistung von 300 Litern/Stunde z.B. für die Dusche zu gering. Um die Gefahr der Verkeimung gering zu halten ist ein häufiger Tausch der Filterpatronen erforderlich (Folgekosten)! Fazit: Dieser Filter ist sicher gut geeignet um Kaffewasser zu filtern, aber bei größerer Druchflussmenge nicht zu empfehlen. Als Alternative würde eine Enteisenungsanlage besser geeignet sein. Diese sollte jedoch nach dem Ergebnis der Wasseranalyse ausgewählt werden. Gruß Brunnenspezi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?