Brunnen selber bauen/mauern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was mir so einfällt:

Dafür brauchst du Teichfolie.

Vorsicht: Im Gegensatz zum Teich (flache Ufer) geht das steil runter. Du musst sicherstellen, dass da kein Kleinkind reinfallen kann. Das hat nämlich sonst keine Chance. Ich nehme an, dass da die Verblendung drüber soll. 

Du musst das nicht ausbetonieren. Es genügt der ursprüngliche Boden, auf den du einfach eine Sandschicht von 5 cm draufmachst. 

An der Seite musst du scharfe Kanten vermeiden.

Ach so  - es soll quasi ein Mini-Teich in Brunnen-Optik sein?

Ich sehe Grund, so etwas zu mauern! Auch wenn die gemauerte Wand selbst keinen Wasserstand zu verkraften braucht, gibt es da erhebliche Angriffsfläche für Bodenkräfte (Übrigens haben unsere Ahnen Brunnen deshalb rund gemauchert, das puffert am Besten ab) Dauerfeuchte.

Es wär doch in Hinsicht auf Preis/Aufwand das Vernünftigste sie einen viereckigen Regensammler zu versenken und nur das Oberirdische durch eine kleine Ziegelmauer zu verblenden.

https://www.gartenliebe.de/Gartengeraete-Pflanzenpflege/Gartenbewaesserung/Regentonnen-Regenfaesser/Deckel-fuer-Regentonne-400-Liter-rechteckig.html?gclid=COHFqL3qvM4CFRJmGwod6RYFfg

 



findesciecle 13.08.2016, 00:10

Pardon für meine Rechtschreibfehler, dazu ist das Angebot nur der Deckel! Der Behälter selbst ist 170 Euro teuer, viel zu teuer. Aber es gibt bestimmt andere geeignete Behälter.

0

Was möchtest Du wissen?