Brunnen Bohren, Kosten?

5 Antworten

Hallo!

Bei den Kosten für einen Brunnen sollte man zunächst mal nach Brunnentypen unterscheiden.

Die 400€ beziehen sich wohl auf einen Ramm- oder Schlagbrunnen. Der hat allerdings keine hohe Förderleistung und ich nicht sehr langlebig.

Ein Bohrbrunnen kostet je nach Region etwas mehr, hat aber sehr viele Vorteile ggü. einem Rammbrunnen.

Weitere Infos zu Brunnentypen und entsprechenden Kosten kann man hier nachlesen: http://www.handwerker-finden.net/brunnen-bohren-kosten/

Grüße!

das ist doch ein super preis,mein schwager hat für 25m 4500 bezahlt,war in 2 tagen fertig

oke, 25m sind auch ne nummer, aber 4500

das spielt sich doch gar nicht mehr ein?

das sind 450 cbm oder so, die du erst mal verbrauchen musst?

nimmt er fürs haus auch?

ich will nur garten son bissel

0
@ParisGeschuetz

der nimmt es für den garten und füllt bei trockenheit seinen regenwassertank zum kloospülen,die stadt will es doch so und billiger geht's nicht

0

2007 -9 war ich als Brunnenbauer unterwegs. Wir haben für 15m Stahlrohranlage + Pumpe + Montage 1500€ genommen. Der Preis ist gut / schwarz ??.----- 4500€ beziehen sich auf eine Blaurohranlage mit Tiefenpumpe. Denke an 3m Reserve für Trockenzeit.. Geschlagene Anlagen verletzen das Gewinde - daher sind gebohrte Brunnen besser.

Warum schaltet Gartenpumpe mit Druckschalter nach einiger Zeit Wasserentnahme immer in Alarm-Modus und muss dann neu gestartet werden?

Habe eine einfache Gartenpumpe mit einem einfachen Druckschalter (so'n typisches 4bar Modell um 100 EUR aus dem Baumarkt). Die Pumpe steht ebenerdig und saugt das 'Wasser aus etwa 2m Tiefe mit dem üblichen Saugschlauch an. Als Ausgang ist ein ca. 10m 1/2 Zoll Gartenschlauch mit Spritze dran. Benutzen tun wir die Spritze dann meist nochmal 2-3 Meter höher als die Pumpe (Schlauch geht kleine Böschung hoch)

Nach Inbetriebnahme und Befüllen der Pumpe geht das Pumpen im Prinzip kurze Zeit relativ problemlos:

Spritze auf, Pumpe schaltet an, Wasser marsch.

Spritze zu, Pumpe läuft kurz weiter, Pumpe aus. Gut. Jetzt die Einschränkung: Das geht nur dann zuverlässig, wenn ich immer nach vielleicht 1 min oder zu spritzen aufhöre und warte bis die Pumpe sich abschaltet. Dabei ist der Wasserfluss aber schon nicht gleichmäßig - offenbar ist die Pumpe schon "zu stark" für die Wasserentnahme: Nach jeweils vielleicht 10 Sekunden schaltet die Pumpe ab, Wasserstrahl bricht ganz kurz ein, dann geht es aber sofort weiter.

Wenn ich aber mal drei oder fünf Minuten spritze, dann geht die Pumpe irgendwann in den Störungsmodus!? Wieso Störung ("Alarm") Ich kann dann zur Pumpe laufen, den Reset Knopf drücken, und dann geht's erstmal sofort wieder weiter.

Kann mir mal einer erklären, was hier genau das Problem ist? Am Druckschalter kann ich offenbar auch den Regeldruck einstellen. Zumindest hat der Drucksensor eine Schraube, mit der ich die Membranspannung beeinflussen kann.

Wenn ich da den Abschaltdruck "höher" einstellen würde, dürfte die Pumpe zumindest im Berieb nicht mehr stottern. Aber ist das sinnvoll?

Würde mir auch eine neue Pumpe kaufen - aber nach intensivem Studium der amazon-Kritiken zu allen möglichen Pumpen und auch Druckschaltern halten heute auch die teuren Pumpen oft nur ein oder zwei Jahre. Bei den Druckschaltern scheint auch keiner dabei, der nicht irgendwo Probleme macht... Bei meiner letzten Gardena kann ich die kurze Laufzeit bestätigen..

Ich will doch einfach nur eine Pumpe, die funktioniert.. Wenn Spritze auf, dann Pumpe marsch, sonst Pumpe aus...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?