brüche umwandeln problem!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nun, das ist eigentlich ganz einfach. Nehmen wir jetzt mal an, der Zähler ist 16 und der Nenner ist 5. Also 16/5 (der Schrägstrich soll den Bruchstrich darstellen). Die 5 passt 3 mal in die 16 rein. Also hast du schon 3 Ganze und 1/5 übrig, da die 5 nicht nochmal hineinpasst. Das sieht dann so aus: 3 1/5 Anderes Beispiel: Zähler 29 und Nenner 3. Also 29/3. Die 3 passt 9 mal in die 29 hinein und 2 bleiben noch übrig. Also 9 2/3. Hoffe ich konnte helfen.

Also, wenn du 8 im Zähler hast und 3 im Nenner: 8/3 teilst du Zähler durch Nenner 8:3=2 Rest 2. Dann schreibst du den Rest wieder über den Nenner und die 'Ganzen' davor: 8/3 = 2 2/3.

Pokepuppy 28.08.2013, 23:34

danke : )

0

Ein Bruchstrich ist wie ein Geteiltzeichen, dass du vom schritlichen Teilen kennst. Ich mache einmal ein Beispiel.

62  
--  
16

62 : 16 = 3 Rest 14, anders geschrieben 3 + 14/16 oder noch kürzer 3 7/8
48
--
14

ohje wenn der zähler größer ist ists halt ein unechter bruch, dann kannst du ihn auch anders anschreiben, nämlich zusammenfassen wieviele ganze teile du hast und der rest bleibt ein kleinerer bruch

Die Verwandlung eines unechten Bruchs in eine gemischte Zahl ( = ganze Zahl + echter Bruch) entspricht einer Teilung mit Rest.


Beispiel:

32 : 7 = 4 Rest 4 entspricht

32/7 (unechter Bruch) = 4 4/7 (gemischte Zahl)


Allgemein: Sei a > b ;

a : b = n Rest r entspricht

a/b = n r/b, wobei stets r < b ist.

Wenn du z.B. den Bruch 8/4 hast, schreibst du einfach 8x(1/4), und schon ist der Nenner größer als der Zähler.

Was möchtest Du wissen?