Brüche mit normaler Zahl multiplizieren?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, ich lese mir mal keine der Antworten durch und sage ganz einfach die Antwort auf deine Frage: Indem man nur den Zähler des Bruches mit dieser ganzen Zahl multipliziert (malnimmt). Beispiel:

5/8 mal 7 = (5 mal 7)/8 = 35/8 = 4 + 3/8 = 4 3/8,

da 4 mal 8 gleich 32 ist. Das Ergebnis wäre also 4 Ganze und 3 achtel. Das kann man auch als Dezimalzahl hinschreiben: 4,375 oder 4 plus 0,375. Denn 3/8 = 0,375.

woher komen die drei achtel?

0
@RatheartCat

35/8 sind dasselbe wie 32 achtel plus 3/8. Daher kommen die 3/8. Es ist der nicht ganzzahlige Rest der Division von der 35 durch 8. Das ganzzahlige Ergebnis ist 4.

4 mal 8 gleich 32. Es bleiben 3/8 übrig.

0

Deine Frage ist jetzt vielleicht, wieso man nur den Zähler mit dieser Zahl multipliziert? Wenn du ein achtel Torte hast, also 1/8 und das mit 2 multiplizierst, hast du 2/8, also 2 Tortenstücke, die jeweils die gleiche Größe haben wie vorher das eine Tortenstück. Du hast deine Tortenstücke verdoppelt. Würdest du Zähler und Nenner mit 2 multiplizieren (Erweitern), hättest du ein genau so großes Tortenstück wie vorher, da (2/2) 1/8 = 2/16 genau so groß ist wie 1/8. Man kann hier nämlich Zähler und Nenner durch 2 dividieren, was man als Kürzen bezeichnet. Malst du die eine Torte aus 16 gleich großen Stücken auf, so wirst du feststellen, dass 2/16-Stücke genau so viel Fläche einnehmen wie ein 1/8-Stück.

0
@appletman

genau! ja, das weiß ich, jetzt hab ichs kapiert! dankee!!! ist diese aufgabe richtig? oder habe ich da irgendetwas falsch gemacht?

4x3/4 = 16/4x3/4

3x4=12 16x4=54 = 66/4= 19

0
@RatheartCat

Warum schreibst du nicht einfach 12/4 und kürzt durch 4, dann ist das Ergebnis 3! Stattdessen schreibst du 16/4 mal 3/4, was ja ok ist! Nun musst du aber ein anderes Gesetz anwenden: Du musst jetzt die Zähler und die Nenner der beiden Brüche multiplizieren, das ist aber eine andere Aufgabenstellung:

16/4 mal 3/4 = (3 mal 16)/(4 mal 4) = 48/16 = 3

0
@appletman

achso, mit vier kürzen ist ja irgendwie viel einfacher!

0
@appletman

Um Gottes Willen, du hast ja hier Zähler mit Nenner multipliziert, wie uncool ist das denn?

0

Bruch mal ganze Zahl bedeutet, dass du nur den Zähler des Bruchs mit der Zahl multiplizierst.

7/23 * 9 ergibt also (7*9)/23 = 63/23 (und dann den Ergebnisbruch ggf. noch kürzen, aber das fällt bei diesem Beispiel ja weg). Kontrollieren kannst du das mit jedem Taschenrechner.

ok, danke!!

0

Ich stelle mir die ganze Zahl auch immer im Bruch vor. Also 6 mal fünf viertel = 6 eintel mal 5 viertel. Also Zähler mal Zähler, Nenner mal Nenner. Da unter der Ganzen Zahl ja eine 1 Steht verändert sich der wert im Nenner nicht dann nur eben der im Zähler. Also kannst du du auch kurz sagen dass du die ganze Zahl nur mit dem Zähler multiplizieren musst.

Sagen wir du hast ein halbes Stück von einem Kuchen und du nimmst das halbe mal 3 dann hast du 3 halbe Stücke ;)

0

Gelten beim Brüche gleichnamig machen andere Regeln als bei Bruchgleichungen?

Vielleicht steh ich nur gerade ziemlich auf dem Schlauch, aber ich habe eine allgemeine Frage zum Thema Bruchrechnen: Wenn man einen Bruch bzw. mehrere Brüche gleichnamig machen will, muss man den Zähler und den Nenner mit derselben Zahl multiplizieren z.B. dem nötigen Hauptnenner. Aber bei Bruchgleichungen multipliziert man jeweils nur den Zähler der einzelnen Bruchterme mit dem Hauptnenner. Warum ist das so? Ansonsten kommt man nicht auf das richtige Ergebnis. Warum ist das beim Brüche gleichnamig machen so wichtig oder Pflicht, ist ja eine feste Regel beim Bruchrechnen, aber bei Bruchgleichungen macht man das nicht. Ich bin nicht so gut in Mathe (ist ja offensichtlich ^^) aber bitte nur ernste Antworten! Ich würde das jetzt gerne verstehen.

...zur Frage

Rechentrick - warum kommt am Ende immer die gleiche Zahl heraus?

Ich suche jemanden der mir folgenden Trick erklärt:

Suche dir eine Zahl zwischen 1-9 aus,

multipliziert mit 3,

dann 3 dazuzählen,

dann nochmals mit 3 multiplizieren und

zum Schluss die beiden Ziffern der Zahl zusammenzählen...

warum kommt immer 9 heraus?

...zur Frage

Kann mir jemand erklären, wie man Brüche kürzt, erweitert usw.?

ich habe am mittwoch eine mathearbeit und der lehrer erklärt das auf so eine art was ich nicht verstehe es kommen brüche:

kürzen ( da steht dann zb kürze wie möglich und kürze bis zur Grunddarstellung und kürze und gib den bruch der grunddarstellung und bestimme die zahl mit der gekürzt wurde)

erweitern(zb erweitere die brüche und , erweitere alle brüche auf den vorgegebenen nenner und erweitere auf den nenner 100 und erweitere so das beide brüche den kleinstmöglichen gemeinsamen nenner haben und erweitere so das die 3 brüche den kleinstmöglichen gemeinsamen nenner haben und bestimme die erweiterungszahl)

die grundrechenarten (zb. zwei drittel + ein drittel)

da kommt dann noch schreibe die gemischte zahl als bruchdann muss man noch ordne die zahlen der aufgabe zb a nach der beziehung "ist größer als"und da ist dann noch die gleiche aufgabe verkertherum "ist kleiner als"

dann kommt noch schreibe als gemischte oder als natürlichen zahl

ja dann noch klammerzahlen

und brüche dividiren (also durch)

und brüche umwandeln in komma zahlen oder kommazahlen in brüche umwandeln

und guerzahlen oder so

währe super wenn ihr mir erklären könnt (der test ist am mittwoch!)

bitte nicht kompliziert erklären :(

...zur Frage

Brüche mit variablen multiplizieren?

Weiss jemand wie man Brüche mit Variablen multipliziert? Zum Beispiel x/2 mal x/2

...zur Frage

Mathe: Wurzeln multiplizieren + Brüche in Wurzeln?

Hallo. Im Anhang ein Bild von was ich meine... Ich verstehe gar nichts. (Als Ergebnis hab ich iwas geschrieben, nicht wundern haha)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?