Brüche in gemischter schreibweise?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

ganz einfach:

einen Bruch wie 9 2/3 wandelst Du folgendermaßen um:

Die ganze Zahl (hier: 9) wird mit der Zahl im Nenner multipliziert, hier also mit der 3: 9*3=27.

Jetzt addierst Du noch die 2, die im Zähler des Bruches steht, zu den 27:

27+2=29

Unter die 29 zeichnest Du nun einen Bruchstrich und schreibst die 3 darunter:

29/3

Also: 9 2/3=9+2/3=27/3+2/3=29/3.

Herzliche Grüße,

Willy

Beispiel 19/8=(16+3)/8=16/8+3/8=2+3/8=2 3/8

Es gibt 4 Kurzschreibformen der gebrochenen Zahl (gegenüber der ganzen Zahl):

Kommazahl 234,25

gemischter Bruch: 234 + 25/100

gemeiner Bruch: 23425/100

Prozentausdruck: 23425%

Oft ist es günstig, bei einem sehr großen (unechten) gemeinen Bruch die ganze zahl heraus zu lösen und diese extra verrechnen. Damit wird der Bruch viel kleiner und wird ja für einen gemeinsamen Nenner (gleichnamig machen) ja sowieso wieder größer.

Beispiel: 17/4 (siebzehn viertel) sind 4 1/4 (vier einviertel) sind aber auch 4,25. 


http://bruchrechnen-kapiert.de/gbg-gemischter-bruch.php

LG 

ja aber warum

0
@JanBrester

Bei 17 Vierteln ist doch logisch, dass jeweils 4 Viertel  ein Ganzes ergeben. Bei insgesamt 17 Vierteln bleiben nach Abzug von 16 Vierteln, die ja zusammen 4 Ganze ergeben,  noch ein Viertel übrig. LG 

0

Was möchtest Du wissen?