Bruder wurde aus der Ausbildung geworfen, was macht ihr an seiner Stelle?

Warum wurde er denn rausgeworfen?

Krankschreibung nicht abgegeben

7 Antworten

Wenn er die Ausbildung bereits letztes Jahr angefangen hat, muss er ja bereits mehr als 4 Monate beschäftigt gewesen sein, sehe ich richtig,oder? Eine längere Probezeit darf nicht vereinbart werden und einen Azubi außerhalb der Probezeit rauszuwerfen ist nahezu unmöglich, gerade wenn es wegen so einer Lapalie wie einer fehlenden Krankmeldung passiert ist. Er sollte entweder nochmal mit seinem Chef sprechen, vielleicht hat sich bei ihm das Gemüt ja langsam auch wieder beruhigt oder, sollte ein Gespräch nichts bringen oder er selbst nicht in den Betrie zurückwollen, den Arbeitgeber verklagen. Auch als Azubi hat man Rechte. Zudem kann er seine Ausbildung auch vorübergehend ohne Ausbildungsbetrieb fortführen, bei der Vermittlung einer neuen Ausbildungsstelle kann die zuständige IHK weiterhelfen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Wenn er herausgeworfen wurde, ist er sicher auffällig geworden und hat dummes Zeug gemacht, wer will ihn da noch nehmen, auch mit der Vergangenheit und dann noch Alkohol dazu. Da kann man doch kaum noch Verständnis aufbringen, wenn die Eltern ihn nicht unterstützen, wird er wohl bald wieder auf die schiefe Bahn geraten, wenn er sich jetzt noch bedauernswert findet und depressiv wird.

Kann auch am Arbeitgeber liegen. Deine Antwort ist spekulativ.

0
@Nathaniel94

Das liegt wohl weniger am Arbeitgeber als an dem Mitarbeiter, weshalb hat er den Krankenschein nicht abgegeben, gilt also als unentschuldigt der Arbeit ferngeblieben.

1
@Liesche

Als ich die Frage gelesen hab stand da noch nichts von einer Krankmeldung.Sry

0

Etwas wenig Infos.

Er hat also die Krankschreibung vergessen abzugeben.

Hat er vorher angerufen? Das gehört eigentlich dazu.

Tat er sich ansonsten schwer bei der Ausbildung bzw. gab es sonst Ärger?

Gibt es Berufs/ Bildungsbegleiter?

Wenn er mental ein "harter Hund" ist, könnte er eine Ausbildung als Gerüstbauer versuchen.

Dort gibt es Einige, die mit gesiebter Luft vertraut sind.

Ansonsten hat sich die Berufswelt gewandelt, so das es auch für einfache Tätigkeiten/ Jobs nicht ohne Ausbildung geht.

Die Jobs zu finden ist nicht einfach. Die sind auch nicht online zu finden.

Vielleicht einfach mal durch die Stadt schlendern und beim nächsten Autofriedhof nach einem Job fragen.

Warum wurde er rausgeworfen? Falls es nicht seine Schuld war und die wirtschaftliche Lage daran Schuld war kann er den Betrieb fragen ob sie einen Empfehlungsbrief für ihn schreiben können. Hatte ein Bewerber bei uns der deshalb seine Ausbildungsstelle in seinem früheren Betrieb verloren hatte.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Wieso wurde er denn rausgeworfen? Wenn er das nicht versteht und ändert endet sein nächster Job / Ausbildung womöglich wieder mit einem Rauswurf.

Was möchtest Du wissen?