Bruder will Aufteilung von Erbe hinauszögern

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dafür muss das Grundstück natürlich geräumt werden

Dazu muß sie zunächst sich als alleiniger Eigentümer in das Grundbuch eintragen lassen. Als Eigentümer hat sie dann das Recht, auf die Räumung zu bestehen. Ggf kann sie auch eine Zwangsräumung durchsetzen.

und noch einige Sachen verkauft werden.

Verkaufen brauch das Einverständnis beider Erben. Ansonsten wäre nur die Teilungsversteigerung möglich.

anwalt nehmen dem bruder fristen setzen und dann klagen

das räumen ist nicht das Problem. Jedoch zieht sie bis spätestens mitte nächsten Jahres weiter weg und hat dann auf die Sachen keinen Zugriff mehr.

Ihr Bruder will die Sachen auch nicht behalten, sondern ihr nur Steine in denn Weg legen, weswegen er verkäufen, mit der begründung die Preise währen nicht angemessen, nicht zustimmt. Deswegen meine Frage, was man da machen kann.

Das klingt etwas durcheinander.

Was genau ist das Vermächtnis? Das Haus mit Grundstück? Oder die Hälfte vom Rest?

Sprich: Ist deine Mutter Alleinerbin oder sind beide Erben und das Erbe ist mitb einem Vermächtnis in Form des Hausgrundstücks belastet?

Devilfish 27.10.2012, 18:38

beide sind Erben, meine Mutter bekommt das Haus mit Grundstück, der Rest soll je zur Hälfte geteilt werden. So steht es zu mind. geschrieben

0
NegierigEr 27.10.2012, 19:05
@Devilfish

Och Mann. Etwas genauer bitte. Es kommt hier auf den Wortlaut an.

0
Devilfish 27.10.2012, 19:16
@NegierigEr

denn kenn ich leider nicht genau. Spielt das ne Rolle? hab das was drin steht doch wiedergegeben

0
NegierigEr 27.10.2012, 19:25
@Devilfish

Ja das spielt eine Rolle. Der Unterschied ist nämlich, ob deine Mutter schon Alleineigentümerin des Grundstücks ist, oder nicht.

Ist sie es,dann hat sie sein Zweifel in der Hand, die Sachen, die sich dort noch befinden, wegräumen zu lassen.

0
Devilfish 27.10.2012, 19:38
@NegierigEr

ja, sie ist Alleineigentümerin. Ist bereits auf sie überschrieben. Also von dem Grundstück.

0
NegierigEr 27.10.2012, 20:45
@Devilfish

Nun das erleichtert die Sache.

Trotzdem würde ich jetzt einen Anwalt aufsuchen um zu klären, wie man sich der Gegenstände auf dem Grundstück am effektivsten entledigen kann.

Es hängt ja letztlich davon ab, ob es sich im Verhältnis zum Grundstückswert lohnt, sich um einen halben Traktor zu streiten. Jedenfalls muss die Erbengemeinschaft geteilt werden, notfalls mit gerichtlicher Hilfe. Davon unabhängig dürfen aber die Gegenstände vom Grundstück wegverbracht werden.

0

Das mit dem vergammeln und dadurch entstehenden Wertverlust zieht vielleicht bei einem logisch denkenden Menschen. Aber...... ihr versteht das problem?

Was möchtest Du wissen?