Bruder vor unser Mutter verstorben. Seine Kinder erben trotzdem?

4 Antworten

Laut LV soll ich, als nächster Sohn in der Familie, die Auszahlung beantragen.

Falls du namentlich als weiteren Bezugsberechtigten (nach dem Tod vom Vater und dem großen Bruder) im Sterbefall der Mutter angegeben bist, dann bist auch nur du allein bezugsberechtigt!

Nimm bitte die Original-Police, mach' dir bitte eine Kopie davon und sende die Original-Police mit einer Kopie der Sterbeurkunde der Mutter sowie der Angabe deiner Kontoverbindung an die Gesellschaft und warte auf die Kapitalauszahlung für dich!

Sofern eine gültige Bezugsberechtigung für den Todesfall des Versicherten in einer LV angegeben ist, hat die Kapitalauszahlung in der Erbmasse nichts verloren!

Gruß einer ehem. Versich.maklerin

Hier findet das sog. Eintrittsrecht Anwendung.. Da der Bruder vor der Mutter verstorben ist, treten dessen Kínder an seine Stelle. Dies gilt aber zunaechst nur fuer die Erbmasse, nicht fuer die LV, denn diese gehoert generell nicht zur Erbmasse, wenn ein Beguenstigter bestimmt wurde.

Hier besteht nun das Problem, dass auch der Ersatzbeguenstigte verstorben ist und die Frage ist, ob du noch als Beguenstigter anzusehen bist. Aus Sicht der LV anscheinend ja, aber aus Sicht der anderen Erben wohl eher nicht, in der Tat nicht einfach.

Deiner Aussage nach fällt die LV den Erben deines Bruders zu (entsprechend dessen Testament, bzw. nach gesetzlicher Erbfolge)

... nicht, wenn er ausdrücklich als 3. Bezugsberechtigter in der Begünstigung namentlich genannt ist!

0

Was möchtest Du wissen?