Ist mein Bruder verrückt geworden?

9 Antworten

Vermutlich war er nicht auf die Wirkung des Cannabis vorbereitet. Ich nehme jetzt einmal an, dass er das erste Mal etwas genommen hat. Häufig enthalten die Pflanzen heutzutage so viel THC, dass man vom Rausch mehr oder weniger überrumpelt wird. Für manche ist es auch einfach nicht das richtige und die Wirkung (welche psychedelischer sein kann als erwartet) sagt einem halt nicht zu.

Was du hier schilderst, klingt zudem nach einer Überdosierung, denn solche Probleme ergeben sich aus kleinen Mengen eigentlich nicht. 

Stell ihn bloß nicht unter kaltes Wasser!!! außer er wünscht dies ausdrücklich. Du solltest generell auch nicht gegen seinen Willen handeln, außer er bringt sich oder andere in ernsthafte Gefahr. Eine Decke und ein gutes Gespräch, ein leckeres Getränk und ne lustige Sendung können vielleicht schon eher helfen. Wenn dir nichts einfällt, frag ob du noch etwas für ihn tuen kannst und versuch ihn im Auge zu behalten.

Mir wäre auch kein Konsument bekannt, der sich irgendwie für Gott gehalten hat. Es kann sein, dass bei deinem Bruder bereits eine Verhaltens- oder Persönlichkeitsstörung vorliegt...das solltet ihr gegebenenfalls untersuchen lassen, wenn es ihm wieder gut geht.

Sollte es sich nicht bessern und es ergibt sich auch keine Möglichkeit, auf die Schnelle professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, gehe (mit ihm wenn er kann) zum Arzt und versuch ihm dort etwas Lorazepam zu besorgen. Dann gehen die psychotischen Zustände weg und er kann schlafen. Am nächsten Tag, sieht die Welt vielleicht schon wieder ganz anders aus.


Noah nerven mich diese ganzen "von Gras kommt so Etwas nicht" Beiträge. Da spricht völlige Ahnungsloslosigkeit. Bei entsprechender Disposition kann Marihuana Psychosen auslösen. Die sind auch kein Spaß sondern oft sehr schwer oder gar nicht mehr weg zu bekommen. Also nicht wie einige hier sagen: "einfach in ruhe lassen." sondern professioneller Hilfe zuführen.

Nicht das die Ärzte ihn dann noch einweisen oder so ein mist  im Endeffekt hat der vlt. wirklich nur eine Pille untergemischt bekommen

0
@1080pReach

Glaubst du wenn die Ärzte ihn einweisen machen die das aus Spaß um ihn zu ärgern? Glaubst du das ist dann schlecht für ihn? Oder ist es dann vielleicht ein Zeichen dafür das er dringend professionelle Hilfe braucht? Soll er lieber sein Leben lang drauf hängen bleiben? Du verweigerst ihm damit die Hilfe die er braucht. Rufst du bei nem Herzinfarkt auch keinen Rettungsdienst könnte ja sein das dir ihn mit ins Krankenhaus nehmen? Dein Bruder hat jetzt ein akutes Psychologisches Problem also sollte er auch jetzt Hilfe bekommen.

0

So. Tatsächlich kann es sein, dass es in seltenen Fällen Psychosen auslöst. Am besten untersuchen lassen. Wobei mich das bei dieser Dosis schon wundert, aber sicher ist sicher wa.

Was möchtest Du wissen?