Bruder stirbt im traum ist davor aber lebendig und tot?

5 Antworten

Ich hatte früher ständig Zoff mit meinem Bruder, wir haben uns auch häufig geprügelt. Ich weiß noch, wie ich wünschte, er sei tot.

Da träumte ich eines Nachts, er sei tödlich verletzt worden. Ich wachte aber auf, als noch das Blut quoll, darum kann ich dir nicht sagen, ob er wirklich tot war im Traum.

Ich weiß nur noch, dass mir da bewusst wurde, wie lieb ich ihn doch eigentlich habe. So dienen Träume dazu, dass einem die unbewussten Gedanken und Gefühle ins Bewusstsein geraten. Schließlich wird das ja beim Schlafen alles verarbeitet.

Zu deiner Situation:

Ja, ich bin der Meinung, dass es daran liegt, dass deine Schwester ausgezogen ist. Dies ist eine Situation, die so vorher noch nicht da war. Du merkst jetzt, dass deine bisherige stabile Welt auseinanderfällt. Eine Familie ist ein warmes Nest, wenn sie richtig geführt wird, und dieses warme Nest muss irgendwann verlassen werden. Je nachdem, an welcher Stelle man in der Geschwisterreihe steht, geht man als erster (und das ist besonders aufregend für denjenigen, da nun etwas Neues beginnt) oder man bleibt zurück und sieht andere ausziehen (und dann hat man mit dem Verlassensschmerz und der Lücke zu tun).

Diese Verlustängste sind normal. Wir haben sie dauernd: bei jedem Entwicklungsschritt, den wir selber tun und bei Schritten, die wir bei andern miterleben.

Das sollte nun aber nicht dazu führen, dass du handlungsunfähig wirst. Sieh jede Veränderung als Chance an, selber zu wachsen und zu reifen, da man ja nun mit einer völlig neuen Situationen umgehen lernen muss. Das ist schmerzhaft, aber es lohnt sich!

Du wirst im Leben noch vielen anderen solchen Situationen begegnen. Von daher ist es das schlimmste, was du tun kannst, dass du dich einfach abkapselst und weiter in deiner bisherigen Welt bleibst und dir das bisherige zurückwünschst. Das geht leider nicht. Wenn wir dieses tun, bleiben wir in einer Traumwelt verhaftet und sind schließlich unfähig, uns in unserer persönlichen Wirklichkeit zurechtzufinden.

Aber ich möchte dir Mut machen! Das betrifft jeden Menschen in irgendeiner Weise, und es gehört einfach zum Erwachsenwerden dazu, immer wieder loszulassen. Und selbst Erwachsene kommen immer wieder in Situationen, wo sie loslassen müssen. Für deine Eltern ist das sicher auch ein großer Schritt, ein Kind gehen zu lassen.

Mutig voran, du schaffst das!

Tolle und wunderbar aufmunternde Antwort!

1

Du hast auch noch Religion als Stichwort angegeben; kommt das von dir?

Ich habe eine Antwort aus der Bibel für dich, die Jesus Christus zu seinen Nachfolgern gesagt hat:

Joh 16,33:

"Solches habe ich mit euch geredet, daß ihr in mir Frieden habt. In der Welt habt ihr Angst;...aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden."

Joh. 6, 37

"Wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen."

Matthäus 11:

28Kommet her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.29Nehmet auf euch mein Joch und lernt von mir; denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen.…

Und noch einen Spruch von Menschen:

Gott kennt Dein Gestern. Gib Ihm Dein Heute. Er sorgt für Dein Morgen.

0

Hier sind grundsätzliche Tipps, um mit der Situation umzugehen: Du kannst mit einem Menschen reden. Es gibt im Internet und über das Telefon kostenlose Seelsorge. Falls Du noch zur Schule gehst: Gibt es an Eurer Schule vielleicht einen Vertrauenslehrer? Dann kannst Du auch mit diesem reden.

Ich bin Christ, ich glaube an ein ewiges Leben nach dem Tod. Ich habe keine große Angst vor dem Tod. Das ich keine große Angst habe, das liegt an meinem Glauben.

Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott und ein Leben nach dem Tod gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Da ich nicht genau jz weiß was du geträumt hast und wie du dich dabei gefühlt hast kann ich das schwer sagen aber wenn du das Gefühl hast dass es eine "prophezeiung" war dann behalte das im Hinterkopf und schau halt ob es deiner Familie gut geht immer und sonst wenn du halt im real life denksz dass sie krank sind oder so oder plötzlich wirklich dein Traum halt in Erfüllung gehen wird dann hilf halt und sag sie sollen Arzt gehen oder so aber wie gesgat ist es dein Traum und du musst da selbst draufkommen was er bedeutet ich Versuche dir nur irgendwie Ideen zu geben dass du dann weißt was er bedeutet sorry wegen mein komischen deutsch haha halt hoffe du verstehst was ich dir mitteilen wollte und vllt war es auch einfach ein normaler Traum von dem ich jz auch ausgehe

Wenn wir schlafen, ist das Bewusstsein ausgeschaltet. Auf diese Weise werden alle Erlebnisse, alles Gehörte uind alle Gefühle in einer völlig surealistischen Weise zusammengeworfen, da keine Kontrollinstanz mehr wach ist, die sagen würde: He, so war/ist das aber gar nicht!

So kommen eben die merkwürdigsten Träume zustande, indem diese Bild-/Wort-/Gefühlfetzen in anderer Reihenfolge und anderem Sinnzusammenhang verbaut werden.

0

eine Therapie würde dir helfen oder wenigstens ein Beratungsgespräch

Ich leide seit Monaten an Verlustängsten meine Familie zu verlieren.

Dein Gehirn verarbeitet im Traum deine Ängste, mehr ist da nicht zu sehen.

Was möchtest Du wissen?