Bruder saugt Spinne nicht weg -> Angst -> was tun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!
Meine Tochter hatte bis zum Alter von 3 Jahren keine Angst vor Spinnen, wir haben sogar mit ihnen gespielt - und im Garten die Netze gesucht und ihnen Namen gegeben und mit einer Lupe die Augen gezählt usw.
Im Kindergarten haben alle Mädels mit ihrem Ihhhhhh sie angesteckt und ich musst viel Mühe aufwenden, sie wieder normal auf Spinnen reagieren zu lassen. War also antrainierte Phobie ( naja, bei kleinen Kindern kann man davon nicht sprechen). Heute ist alles Ok. Mein Jüngster mit 13 ist bei Spinnen ein Angsthase und ich hatte nicht die Zeit mit ihm das vernünftig anzugehen, versuche es aber.
Mein Tip: versuche mit Spinnen umzugehen. Tolle Geschöpfe, aber nicht so toll in Räumen :-).
Sprich in einem Nichtakutem Fall zB bei Frühstück über Angst vor Spinnen. Vieles können einem die Eltern beibringen.
Übrigens ist es normal dass Kinder die Aufmerksamkeit der Eltern haben wollen.

Saug sie weg, dein Bruder hat seine Angst ja auch überwunden.

ich traue mich nicht den Staubsauger anzufassen oder zu tragen und steige immer hinweg, bei dem Gedanken, wie viele Spinnen schon da drin sind. es geht nicht und keiner hat verständis

0

die spinnen akzeptieren. die tun dir nix. nur wer seine angst akzeptiert kann die angst mindern

ich habe mich dazi überwunden, nicht aus dem zimmer zu rennen oder zu schreien, wenn ich eine sehe. darauf bin ich stolz, wie komisch es auch klingt... ich weiß nicht was ich tun soll

0
@p0o9i8u7

wie ich sagte akzetiere die spinnen akzeptiere deine angst dann wirst du schritt für schritt lernen das du keine angst haben musst denn spinnen tun dir nix sie sind einfach nur da

0

Was möchtest Du wissen?