Soll ich in ein Heim?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Deine Einstellung, dass du die Situation einerseits nicht länger hinnehmen willst , andererseits aber auch nicht Schuld am Auseinanderbrechen der Familie sein willst und schon an deine Ziele für die Zukunft denkst finde ich gut, schon sehr erwachsen und vernünftig. Da du von deiner Mutter keine Hilfe bekommst und von deinen Geschwistern oder deinem Vater erst recht keine zu erwarten hast, handele selbst, auch wenn deiner Familie dadurch Nachteile entstehen. Dir hilft ja auch keiner, also keine falsche Rücksicht, es sind deine Zukunft und dein Leben, um die es geht. Ich kenne mehrere Leutchen, die es durch eigenen Antrieb geschafft haben aus besch... Verhältnissen rauszukommen und was aus ihrem Leben zu machen und denke du packst das auch!

Habt ihr in der Schule einen Vertrauenslehrer? Schildere dem, wie dich deine häusliche Situation belastet. Vielleicht hat er eine Idee, die dir weiterhilft.

Hast du Oma, Tante, Mutter von Schulfreund, die dich unterstützen können, z. B. dadurch, dass du nach Rücksprache mit dem Jugendamt (vorübergehend) bei ihnen leben könntest?

Es gibt auch ein Kinder- und Jugendsorgentelefon, die Nummer und die Öffnungszeiten stehen im Telefonbuch oder Internet.

Vielleicht käme auch eine betreute Jugendwohngruppe, in der Jugendliche zusammenleben, die aus unterschiedlichen Gründen nicht zuhause leben können, für dich in Frage

Du hast jedenfalls Recht, so gehts nicht weiter.

Auf alle Fälle wünsche ich dir viel Kraft und Glück, dass deine Zukunft so verläuft, wie du die dir vorstellst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kekskopf61201
21.08.2016, 20:25

Danke :)

Du sagtest, dass du ein paar Leute kennst denen es genauso ging.Kannst du mir sagen wie das abläuft wenn ich das Jugendamt kontaktiere?Ich war schon oft bei der Vetrauenslehrerin an meiner alten Schule (komme dieses Jahr auf eine neue).Es ging darum, dass ich unregelmäßig bis gar nicht in die Schule ging, weil ich einfach kein Antrieb mehr hatte - schlechte Noten, sehr viele private Probleme, Pubertät etc pp.Natürlich hab ich da nicht ausgepackt - hab es einfach nicht übers Herz gebracht.Ich hab schon mal per Email das Jugendamt angeschrieben, aber das wollte mich nur irgendwo hinleiten was zu nichts führte.Ich will nicht, dass mein anderer Bruder der zwei Jahre älter ist(Ich bin 14), auch ins Heim muss, weil ich nach meinem Vorteil gehe und meiner Mutter geht es auch sehr schlecht, sowohl psychisch auch als körperlich.Ich will ihr keinen Kummer bereiten.

0
Kommentar von Kekskopf61201
21.08.2016, 20:27

Oma und Opa sind tot.Zu meinem Onkel und meiner Tante habe ich keinen Kontakt.Allgemein hätte ich keine Alternative.

0

Hast du eine Frau und Kinder ? Wie alt bist du denn und warum schlägst du jemand aus deiner Familie ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kekskopf61201
21.08.2016, 16:03

Ich bin 14...Ich habe oft Streit mit denen und dann schlagen wir uns gegenseitig und natürlich bin ich da körperlich immer unterlegen.Meine Mutter macht nix oder kommt und guckt nur zu !!! keine Lüge !!!

Ich (14)

Bruder mit dem ich in einem Zimmer schlafe (16)

Der? der uns auf der Tasche liegt (18) -bald 19

Ältester Bruder schon ausgezogen (24)

0

Was möchtest Du wissen?