Bruder hat Zecke

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nun mal keine Panik! Das Infektionsrisiko durch Zecken wird maßlos übertrieben. Die möglichen Nebenwirkungen der Impfung stehen in keinem Verhältnis zu den tatsächlichen Erkrankungen.

In der Regel passiert gar nichts, auch wenn der Kopf in der Wunde bleibt, der wird vom Körper verkapselt und entweder abgestoßen oder verstoffwechselt.

Wenn Ihr keinen Alkohol im Hause habt, dann nimm einen Tropfen Parfum / Rasierwasser zum desinfizieren.

Erst wenn die Rötung der Bißstelle nicht verschwindet, sondern sich ausweitet, dann ist ein Arztbesuch angeraten.

Also, ich kann mich nur wiederholen: Bitte eine Zecke nicht herausziehen, bei Zeckennymphen reißen beim Ziehen fast immer die Mundwerkzeuge ab. Dass du die Zecke zerdrückt hast, spielt bei einer möglichen Infektion keine Rolle. Das Quetschen der Zecke hat kein erhöhtes Infektionsrisiko zur Folge, die Infektionswahrscheinlichkeit steigt einzig und allein mit der Dauer des Saugaktes, dies wurde in Tierversuchen eindrucksvoll belegt. Es ist also ein Märchen, dass eine Zecke die Erreger in den Wirt erbricht oder spuckt. Desinfiziere die Stichstelle mit einer antibiotischen Salbe oder Alkohol. Mach das 3 Tage lang, da sich die Erreger anfangs noch an der Stichstelle aufhalten. Informier dich über die Symptome einer Borreliose. Ein Tipp für die Zukunft: Kauf dir eine Zeckenzange aus der Apotheke mit geringem Greiferdruck, damit lässt sich eine Zecke einfach herausdrehen.

Und warum soll er zum Arzt gehen? Zecken können 2 Krankheiten übertragen, FSME und Borreliose. Gegen FSME (Gehirnhautentzündung) kann man sich impfen lassen und das sollte dein Bruder tun. Die Übertragung durch Zecken ist zwar sehr selten, jedoch lebensgefährlich.

Gegen Borreliose gibt es keinen Impfstoff. Borrelien (die Bakterien) werden viel häufiger übertragen (ausgespuckt von den Zecken) als FSME. Also beobachtet die Wunde/stelle am Bein. Bildet sich ein geröteter Kreis, dann war die Zecke befallen und dein Bruder muß mit Antibiotika behandelt werden.

Ruf doch nachher den Hausarzt an und fragt ihn ob dein Bruder vorbei kommen soll oder nicht.

naruti 03.07.2013, 04:19

ja also die stelle ist rot geworden

0

Ich hab grad gesehen dass der halbe kopf noch dran ist aber er will einfach nicht zum arzt ich meinte das die zecken krankheiten übertragen aber der meint da passiert schon nichts was soll ich sagen dass er doch zum arzt geht er ist 21

crazycatwoman 03.07.2013, 04:56

selbst wenn die zecke keine fsme oder borreliose uebertraegt, sollte der kopf entfernt werden, da es sonst (aller wahrscheinlichkeit) zu einer entzuendung kommt. allerdings ist er mit 21 jahren alt genug, verantwortung fuer seinen eigenen koerper zu uebernehmen

0
Kiefi 03.07.2013, 22:00

Er muss auch nicht zum Arzt, das Risiko für eine Borrelioseerkrankung nach einem Zeckenstich liegt bei ca. 1%.Liegt der Zeckenstich mehr als 1 Tag zurück, steigt das persönliche Risiko mit der Dauer des Saugaktes an. Achte auf eine großflächige Rötung, dies ist ein sicheres Zeichen für Borreliose. Auch Symptome ähnlich eines grippalen Infektes, Unwohlsein, Müdigkeit könnten auf eine Infektion mit Borrelien hindeuten.

0

Er soll zum Arzt gehen,damit ist nicht zu spassen

"kann es deshalb zu einer Infektion kommen "

genauso, als ob sie nicht zerdrückt worden wäre

Oh mist ,,, er sollte auf jeden Fall zum Arzt ,,,, das kann sehr gefährlich werden

macht euch das klar

Was möchtest Du wissen?