Bruder hat psychose, nimmt aber die tabletten nicht

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo.

Ich würde da auch eine dritte Person des Vertrauens hinzuziehen.
eine Zwangsbehandlung ist so nicht durchsetzbar aber, wenn ein Patient sich mit seinem Verhalten selbst gefährdet, würde eine Einweisung ein sicherer Weg bedeuten.
ansonsten wie geschrieben liebevoll und vertrauensvoll versuchen ihn davon zu überzeugen das es sinnig ist, die Medikamente einzunehmen.
Dazu habe ich mal aus dem Netz einen Artikel herausgesucht, der im ersten Moment vlt. nicht hilfreich erscheint aber durchaus interessant ist und auch einige Möglichkeiten aufzeigt, wenn du erlaubst...
http://www.hna.de/kassel/stadt-kassel/keine-hilfe-wahn-2526230.html

Liebe Grüße FD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das mit dem Heimlich ins Mittagessen mischen finde ich unmenschlich! Und so weit muss es nicht kommen! Ich würde eine dritte Person die nicht zum Freundes /Verwandten Kreis gehört hinzuziehen. Denn es ist meistens so dass die Menschen fremden eher zuhören und ihren Rat eher befolgen als den von Familienmitgliedern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lubbock
04.02.2015, 22:50

wohl kaum wird er drauf hören

0

Er muss schon selbst entscheiden dürfen. Allerdings wenn er für sich und seine Umwelt gefährlich werden könnte, solltet ihr ihn ihm zuliebe einweisen lassen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er noch minderjährig ist können die Eltern ihn nach Rücksprache mit dem zuständigen Familiengericht zwangseinweisen lassen, "wenn sie zum Wohl des Kindes, insbesondere zur Abwendung einer erheblichen Selbst- oder Fremdgefährdung, erforderlich ist und der Gefahr nicht auf andere Weise, auch nicht durch andere öffentliche Hilfen, begegnet werden kann. "

Bei akuter Eigen- oder Fremdgefährdung kann er sofort abgeholt werden. Er sollte unbedingt wieder in "die Klapse" eingeliefert werden, weil das von alleine nicht besser wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das muss wohl erst so weit kommen - leider.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht, ob die Wirkung verloren geht, aber probiert mal die Tabletten zu Pulver zu machen (zerdrücken) und ihm ins Essen zu mischen.

Du tust mir leid...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist gut möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut so, dass er keine Tabletten nimmt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lubbock
04.02.2015, 22:51

Warum sollte das gut sein?

0

Was möchtest Du wissen?