Bruder greift auf meinen Computer im gleichen Netzwerk zu, hilfe?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wahrscheinlich dein Verlauf/Cookies. Löschen.
Manche Browser benutzen Synchronisationsfunktionen. Diese mal abschalten.
Von Spyware unter Familie sowie das Abhören des WLAN (wie öfters hier gelesen) Verkehrs sehe ich mal ab. Wenn Paranoid lass entsprechende Anti-Spyware Software deines Vertrauens durchlaufen und benutze einen VPN mit eigener Verschlüsselung. Dann geht ohne Manipulation des PCs/Betriebssystem gar nichts mehr.

ShatKeineAhnung 05.05.2016, 00:54

Wie bekomme ich das mit der VPN hin?

0
Hohlkopf 05.05.2016, 01:13

Lade dir ein entsprechendes Programm herunter. Nach Installation und Aktivierung nehmen diese eine verschlüsselte Verbindung zu einem Server auf, über den du dann ins Internet gehst. Durch kurzes Googeln kannst du einen für dich passenden Dienst finden z.B Cyberghost.
Vorteil: Traffic lässt sich nicht mehr im Klartext mitlesen.
Nachteil: Oftmals Geschwindigkeitseinbusen.

Daher am besten nur für Private Angelegenheiten nutzen die keiner mitbekommen soll. Fürs Online-Gaming sind die meisten Gratis-VPNs eher ungeeignet. Lassen sich aber flexibel innerhalb von Sekunden an und ausschalten.

0

Wenn du was suchst, dann nutz vielleicht den Startpage.com. Das macht die Anfrage an Google dann anonymisiert. Ich weiß nicht, ob er den Verlauf einsieht oder was auch immer, dann ist aber zumindest die Kiste mit der Speicherung der IP halbwegs vom Tisch. Im Browser kannst du einstellen, dass der Verllauf und die Cookies nach dem Beenden gelöscht werden. Es würde mich wundern, wenn er dann noch was findet. Es sei denn, er nutzt ganz andere Tricks. Aber versuch erstmal das.

ShatKeineAhnung 04.05.2016, 23:53

Mache ich mal, ich versuche mal immer den Verlauf zu löschen, wenn er dann immer noch etwas weiß, muss es wohl was anderes sein..

0
AntiBan 04.05.2016, 23:53

das bringt ueberhaupt nichts weil der ganze traffic ueber den router geht wo er ja anscheinend zugriff drauf hat

0
ShatKeineAhnung 04.05.2016, 23:55
@AntiBan

ja denke ich mir auch, AntiBan, ws schlägst du vor?

Was soll ich tun, damit er eben nicht mehr auf mein "pc" zugreift?

0
b962662 04.05.2016, 23:56
@AntiBan

Er kann schauen, welche Anfragen durch den Router laufen. Aber das kommt mir jetzt schon etwas abenteuerlich vor. Wie kann man das denn sinnvoll auswerten? Wenn Ideen, dann bitte mal nennen. Das interessiert mich brennend.

0
b962662 05.05.2016, 00:01
@ShatKeineAhnung

Das möchte ich ja AntiBan grad fragen. Theoretisch dürfte das gehen, weil der Traffic ja durch diesen Router läuft, aber ich hab noch nie gehört, wie das gehen soll. Ich glaub nämlich nicht, dass das so einfach ist.

0

Hast Du Laufwerke/Verzeichnisse im Heimnetzwerk freigegeben? Das solltest Du ändern. Ändere auch Dein Login-Passwort für Windows.

Evtl. trackt er einfach den Traffic mit Wireshark o.ä.?

ShatKeineAhnung 05.05.2016, 00:12

Das könnte sehr gut sein.

Was kann ich dagegen tun?

0
franzhartwig 05.05.2016, 09:38
@ShatKeineAhnung

Das halte ich für sehr unwahrscheinlich. Google arbeitet mit HTTPS. Da sieht man mit Wireshark nicht mehr viel. Er kann allenfalls wissen, dass Du Google aufgerufen hast, aber nicht was Du gesucht hast.

0
Hohlkopf 05.05.2016, 00:20

VPN bzw. Internetverbindung zusätzlich verschlüsseln

0
b962662 05.05.2016, 00:56
@Hohlkopf

Für heikle Sachen nutze ich gerne den TorBrowser. Ist das sinnvoll?

0
R3HAX 05.05.2016, 00:30

VPN.... Sorg dafür, dass dein Traffic schon zwischen router und pc verschlüsselt läuft...

0
Hohlkopf 05.05.2016, 01:17

Kommt darauf an wie Heikel da es erst demletzt einen Fall gab in dem ein Verbindungspunkt des Tor-Netzwerks überwacht wurde. Aber das ist eher selten der Fall und eher unwahrscheinlich das du auf einen solchen kompromittierten Knoten landest.

0
b962662 06.05.2016, 00:51
@Hohlkopf

Ja, davon habe ich schon gehört. Es scheinen sehr viele Knoten überwacht zu sein. Aber sicher genug sollte es dennoch sein.

0
franzhartwig 06.05.2016, 09:15
@b962662

Das ist doch völlig irrelevant. Es geht doch nicht darum, sich vor der NSA oder sonstigen Institutionen zu schützen. Es geht darum, sich vor der Schnüffelei seines Bruders zu schützen. Da reicht TOR allemal aus. Abgesehen davon: Die hier angesprochenen Suchabfragen bei Google oder einer anderen Suchmaschine erfolgen per se verschlüsselt. Da schnüffelt Brüderchen sowieso nichts. Der holt sich die Informationen anderswo.

0

Vermutlich kennt er Dein Passwort. Dieses solltest Du schleunigst ändern.

ShatKeineAhnung 04.05.2016, 23:48

Aber wie funktioniert das, dass er von seinem PC auf meinen Zugreift. Wird das durch die Änderung meinem Passwortes verhindert?

0

Verlauf löschen oder wenn du mit Google Account angemeldet bist, Passwort ändern. Wenn das nicht hilft in den Anonymen Modus gehen oder deinen Eltern sagst.

Ich glaube aber nicht das er dich Hackt, dass wäre zu viel Aufwand.

ShatKeineAhnung 05.05.2016, 00:07

Ja, er zeichnet das wohl irgendwie auf, durch unseren Router, oder sowas in der Art, was kann ich dagegen tun?

0
DerWaechterDE 05.05.2016, 00:10
@ShatKeineAhnung

Bei Win 8 und 10 stelle einfach bei W-lan ein, dass du in einem öffentlichen Netzwerk bist, dann wirst du beim Router ausgeblendet, so mach ich das immer.

0
DerWaechterDE 05.05.2016, 00:14
@ShatKeineAhnung

Dann werfe dein Bruder aus dem Internet raus, dann wird er es schon lassen, wenn er kein Internet Zugriff hat.

0

Bei ner critzbox ganz einfach, ansonsten wenn auf 2 pcs google chrome installiert ist und synchrnonisiert wird werden auch cookies cache und verlauf synchronisiert

ShatKeineAhnung 04.05.2016, 23:55

Unitymedia, aber er hat nie etwas synchronisiert? Oder kann er das ohne, dass ich das merke?

0
AntiBan 05.05.2016, 12:27

ja wenn du und er mit dem gleichem google plus konto angemeldet seid passiert das automatisch und du merkst nichts davon... meld dich einfach mal ab und teste das mal

0

Was möchtest Du wissen?