Bruder beim mastobiren erwücht

4 Antworten

Lass ihm ersteinmal seinen Freiraum. Es war für ihn sicher peinlich, daher ist es ganz normal, wenn er dir ausweicht. Mein Rat: Abwarten und Tee trinken, der kriegt sich schon wieder ein ;)

Das vergeht schon wieder, einfach abwarten. Während du das tust, solltest du mal den Duden in die Hand nehmen.

Rechtschreibung 6 auf den zeugnis

0

Erstmal aufhören den Deutschunterricht zu schwänzen.

Rechtschreibung 6 auf den zeugnis ;)

0
@jappyjap

Na, für diese Rechtschreibung sollte man eher eine neue Note einführen... das ist mindestens eine 7.

Willst du vernünftige Antworten, solltest du vernünftig formulierte Fragen stellen. Das heisst auch, dass du wenigstens eine halbwegs vernünftige Rechtschreibung an den Tag legen solltest...

2

Ist es krank wenn ich anderen beim Sex zuschaue?

Ich bin 12/w und vor ein paar Stunden hatte mein Bruder in seinem Zimmer mit seiner Freundin sex gehabt. Meine Eltern waren außerdem nicht zu Hause.. Dann hab ich halt leise die Tür aufgemacht (nur einen kleinen Spalt) und habe zu geschaut.... So 2-3 Minuten und danach wurde es mir zu unangenehm und ich hatte Angst sie würden mich sehen. Ist das krank von mir oder geht das noch? Bzw er ist ja mein Bruder aber ich bin ja nicht in ihn verliebt oder so sondern ich fand es nur geil... (Er ist 14 und seine Freundin auch) ist das schlimm??

...zur Frage

Meine Mutter bevorzugt meinen großen Bruder?

Hallo alle miteinander,

Also Ich 14 habe einen Bruder der 18 ist, meine Mutter beschützt ihn immer obwohl er unrecht hat.
Mein Bruder ist Frisör und wie ich nach seinen Taten gemerket habe eifersüchtig auf mich.
Mein Bruder hat keinen Schulabschluss, ich wiederum habe gerade in der 9.Klasse meinen Hauptschulabschluss geschenkt bekommen! Bei all jeglichen Sachen wo man in der Familie Hilfe braucht mach ich alles, ich bearbeite, lese und schicke die Briefe, trage den Müll raus, habe gute Noten, kümmere mich um Banküberweisungen und meine Mutter bevorzugt dennoch meinen großen Bruder mehr als mich, was ich echt blöd finde weil sie so undankbar ist. Wenn ich Sie immer darauf anspreche, geht sie nie auf meine Frage ein und gibt keine Antwort, ich kann das nicht mehr aushalten was soll ich tun?

...zur Frage

Kaninchen rastet völlig aus?

Moin :)

Hi, mein Kaninchen hat sowas sonst noch nie gemacht, aber hier mal die Story dazu:

Heute morgen bin ich um 6:5 aufgestanden wie immer. Gehe aus meinem Zimmer, mach also die Tür zu so einem Zwischenzimmer vor dem Flur auf, da steht der Stall mit den Kaninchen und den mach ich normalerweise nach dem Aufstehen gleich auf. Als ich jedoch das Zimmer im dunkeln betreten habe (wie jeden Morgen, schon seit über 3 Jahren) flippt mein eines Kaninchen (weiblich, 3 Jahre) auf einmal total aus. Wetzt in Kreisen durch den Stall das das Streu nur so hochfliegt und die Näpfe klirren. Das andere Kaninchen (männlich, 12 Jahre alt, bewegt sich kaum noch), saß nur in der Mitte und hat vor sich hingeatmet und dem anderen zugeguckt.

Als ich den Stall aufgemacht habe, ist mein Kaninchen raus und ist im Zimmer ebenfalls so verrückt rumgewetzt, hat sich dann in einem Häuschen versteckt und mindestens 10mal geklopft.

Was hat das zu bedeuten? Hat es vielleicht geträumt und sich erschreckt als ich die Tür aufgemacht habe oder so? Aber das hat es noch nie gemacht. Es war am Atmen wie sonst was und hatte total panisches Herzrasen. Als ich nach dem Frühstück wieder nach oben kam, war alles wieder okay und es hat nichts gemacht, auch als ich es angefasst habe. o.O

Durch was wird sowas denn ausgelöst? Einfach durch normales erschrecken?

...zur Frage

Bruder hat mich bei Sb erwischt, was tun?

Hallo,

mein Bruder (13) hat mich (w14) bei der Sb erwischt und mir ist das total peinlich... Er hat angeklopft, so, wie immer, hat die Zimmertür aufgemacht und dann stand er da... Er ist nach 5 Sekunden wieder rausgegangen aber es hat sich wie ne Ewigkeit angefühlt:$

Was soll ich machen? Wir haben uns seit dem nicht mehr gesehen und mir ist das auch peinlich, wenn ich jetzt einfach zu ihm gehe.. :/ Ich habe ihn zwar auch einmal erwischt aber wir haben so getan als wär nix passiert, da waren wir aber auch noch jünger (12 und 13)..

danke lg

...zur Frage

Depression: geeignet für eine Klinik, eventuelle Kostenübernahme?

Mein kleiner Bruder (26) hat in den letzten Monaten eine nicht übersehbare Depression entwickelt - zurückblickend hat er schon sehr viel länger Probleme, die er aber weitgehend versucht hat zu ignorieren/abgelenkt wurde, solange er einen Job hatte - er wurde aber im Sommer nicht fest übernommen und ist seither arbeitslos.

Meine Eltern und ich sind gerade sehr am kämpfen, dass er überhaupt mal ans Telefon geht, auf Nachrichten antwortet, die Tür öffnet oder zu Verabredungen auftaucht. Gestern Abend bin ich mithilfe eines Freundes auf den Balkon meines Bruders geklettert und hab geklopft, bis er sehr genervt aufgemacht hat - sein Vermieter hat nach wochenlangen Versuchen ihn zu erreichen nämlich meine Eltern nun das 2.Mal kontaktiert und da es einen neuen Vermieter gibt, der sich die Bude anschauen will, fliegt mein Bruder bald raus, wenn er sich nicht endlich mal meldet - daher meine Balkonaktion.

Ich bin der Meinung, er sollte in eine Klinik, denn er würde, wenn überhaupt, nicht lange zu einer Therapie gehen. Meine Mum sagt, dafür gehts ihm noch zu gut - versteht das aber auch alles anders: wundert sich zB noch über seine leeren Versprechungen. (Ich weiß, dass mein Bruder das selbst entscheiden muss, allerdings wäre er davon leichter zu überzeugen, wenn ich ihm erkläre, dass das eine sichere Sache ist und er dann nichts mehr groß entscheiden muss)

Wie krank muss man sein, nach eurer Erfahrung, dass jemand in eine Klinik überwiesen wird und dort auch vor dem nächsten halben Jahr einen Platz bekommt? Und welche Erfahrungen habt ihr mit Kliniken, die Kassenzahler zwar nehmen, aber wo man die Rückerstattung machen muss - zahlen das die Krankenkassen normalerweise?

Er hat die typischen Symptome einer Depression, aber nicht alle: Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Pessismismus, Gefühl der Wertlosigkeit, Hoffnungslosigkeit, sozialer Rückzug, Schlafstörungen usw. Hinzu kommen Alkohol- und Cannabismissbrauch (soweit ich weiß noch halbwegs in Maßen, aber wer weiß..) und als er neulich eine XTC nahm, erzählte er mir, dass er erstaunt war, wie unglücklich er darauf war und dass ihm das ganz schön einen Hieb versetzt habe.

Eine Kurzzeitdepression hatte er vor 7 Jahren schonmal ganz schlimm, mit Suizidgedanken, wurde aber nie behandelt, schien "verpufft" ... vor einem Jahr hat er angefangen viel zu lügen (hat ein Auto zu Schrott gefahren und dabei Wald beschädigt), zeitweise sozialer Rückzug und eine Phase wo er gekokst hat. Vorher hatte seine labile, traumatisierte Freundin ihn verlassen (war zu krank für eine Beziehung) und ab da gings mit ihm sichtbar bergab - er hatte sehr tief drin gehangen in ihrem psychischen Schlamassel.

Gibts da eventuell Fachwörter oder gewisse Punkte, mit denen man bei einem Arzt auf jeden Fall eine Klinikeinweisung bekommt und vielleicht in einer Klinik schnell einen Platz?

Danke für alle Ratschläge und Hilfen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?