BRUCHRECHNUNG kürzen wie?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ist das eine Originalaufgabe aus dem Buch, oder hast du dir die ausgedacht oder falsch abgeschrieben? Da kann man nämlich so nichts kürzen. Mit zwei kleinen Korrekturen könnte man etwas machen:

(9 x^2 + 6 x + 1)             oben 6 statt 8
-----------------
(18 x^2 - 2)                unten x^2 statt x
 (3 x + 1)^2                  1. Binom.Formel
-------------
2 (9 x^2 - 1) 2 ausgeklammert
   (3 x + 1)^2
--------------------
2 (3 x + 1)(3 x - 1) 3. Binom. Formel
  (3 x + 1)
-------------- (3x+1) rausgekürzt
2 ( 3 x - 1)

Also 9x^2 = 81 x^2 +8x (8 x muss man ^2 nehmen damit man die 81 x^2 mit 8x addieren kann) also 81 x^2 + 64 x^2= 145 x^2 +1/18x-2 man kann dann auch noch 18x ^2 nehmen, damit man 145 x^2 und 18x addieren kann (Wie oben) also kommt dann raus 469 x^2 (1-2 = -1) also Lösung: 469 x^2 -1

1. Bin nicht ganz sicher ob du das gemeint hast

2. Antwort ohne Gewähr 

Glaub ich hab ein Fehler gemacht: 81 x^2 + 64 x^2 = 145 x^2+x^2, das muss bei der Lösung berücksichtigt werden 

0
@LukDill02

Sorry, aber wo lernt man denn sowas?

9x^2 ist nicht 81x^2, dann hätte es (9x)^2 heißen müssen.

und man kann nicht 8x einfach so quadrieren, nur damit es passt, denn damit veränderst du ja die Aufgabe.

Gut, dass es ohne Gewähr war ;-)

1
@Schachpapa

Ja sry wollte keine falsche Lösung schreiben, aber ehrlich klugscheißen ohne eine eigene Antwort zu geben ist auch nicht viel besser...

0

Das geht mit Polynomdivision, sagt dir das etwas?

Nicht wirklich 

0
@tramilaura

Meinst du, du hast noch nie davon gehört? Oder hast du davon gehört, aber weißt nicht, wie es geht?

0
@PhotonX

Nachtrag: Mit scharfem Hinsehen geht es auch ohne Polynomdivision. Allerdings musste ich ein Vorzeichen drehen (das vor der Eins), sonst klappt das Kürzen nicht (und natürlich würde auch die Polynomdivision nicht aufgehen).

(9x^2 + 8x - 1) / (18x-2) = (9x^2 + 8x - 1) / [2(9x-1)] = (9x^2 - x + x + 8x - 1) / [2(9x-1)] = [x(9x-1) + 9x-1]/[2(9x-1)] = (x+1)(9x-1)/[2(9x-1)] = (x+1)/2
1
@PhotonX

Das ist wahrscheinlicher als meine Lösung, weil weniger Änderungen notwendig sind und weil das Ergebnis "knackiger" ist.

1

Was möchtest Du wissen?