Bruchrechnen im Kopf

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

du rechnest die ganze Zahl davor (also 5) mal den Nenner des Bruches (also 3) und addierst den Zähler (also 1). Somit erhälst du am Ende (also mit 5*3+1=16) den Bruch 16/3.

eben nicht :)

ich habe bald einen einstellungstest bei ford und ich muss solche bruchaufgaben im kopf berechnen können. Und das ist kritisch :)

sinnlos, kannstja auch sonst wenn du normal arbeitest nen taschenrechner nutzen^^

0

Achja wenn du noch in der Schule bist... Du kriegst ab der 9ten oder so einen Taschenrechner den du dann benutzten darfst ^^

naja, es sind 5 mal 1/3, also 5/3 und wenn du 5 durch 3 teilst ist es 1,66666...

Das kommt von selber wenn du in der Schule in Mathe nicht schläfst glaub mir :)

ich glaube eher es sind 5,3333

denn 5 1/3 (ohne * heißt: 5 ganze und 1/3)

5 x 1/3 oder 5 1/3?

  • 5 x 1/3 = 5/3
  • 5/3 : 3 -> Dezimalzahl

  • (5 x 3) + 1 = 16/3

Was möchtest Du wissen?