Browser-Tarnkappe?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es gibt immerwieder Internetseiten bei denen man zum Beispiel den Internet Explorer installiert haben muss, um diese überhaupt ansehen zu können. Eine Browser-Tarnkappe ist so zu sagen nun ein Mantel, bei dem man nicht sehen kann was für ein Browser sich darunter versteckt, also kann man die Seite trotzdem ansehen:

http://update.microsoft.com/windowsupdate/v6/thanks.aspx?ln=de&&thankspage=5

Zudem sind manchmal (angeblich) einige Elemente, wie ActiveX, bloss unter dem Internet Explorer ausführbar. Auch diese "Probleme" sind so zu beheben.

Normalerweise wird bei einer HTTP-Anfrage (Hypertext Transfer Protocol, also die Übertragung von dir zum Server) auch die Browserart und sogar noch mehr übermittelt, nämlich:

>>Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de-AT; rv:1.7.5) Gecko/20041217<<

Hier lässt sich der Browser (Mozilla), das Betriebssystem (Windows NT 5.1, also Windows XP), dass ein Sprachpaket aktiviert und installiert ist (de-AT) und die Browserversion (1.7.5) herauslesen. (Ich weiss, das Beispiel ist etwas alt ;) )

Dies können sich nun "böse" Webseitenprogrammierer zunutze machen, aber auch gute, um zum Beispiel ihre Seite immer für aktuell gebrauchte Browser zu optimieren.

Ich denke, dass sollte genügen ;)

Mfg

Ophidian

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?