Brother Drucker MFC-J220: völlig unscharfer Ausdruck ?

1 Antwort

Vielleicht das "Datenschutz"-Gekaspere von Brother Bad Vilbel. 

Brother rechnet korekt eingezogene Seiten nachträglich "schief", um die Fälschung von Dokumenten zu verhindern.

Wenn man viel scannt, erlebt man auch, dass Briefköpfe bestimmter Firmen überhaupt nicht eingescannt werden können: Das Programm bleibt stehen. Und es bleibt auf einen Weise stehen, die das Neubooten des PCs erforderlich macht (XP).

10x Support gehabt. Alle Teile gewechselt. Gerät angemacht, dasselbe in Grün. Der letzte Supporter kam drauf, dass es gewillkürt ist. Kopierer ... alles 100% gerade und genau. Nur beim Scannen jede dritte Seite (nicht alle) "schief wie Bulle pisst" (in Ausnahmefällen 1cm Schlagseite von links nach rechts).

Und das Mikrophon hatte der letzte Supporter ausgebaut, mit dem Brother in den Raum rein horchen konnte. Das Gerät (mit Netzwerkanschluss) hatte im inneren übrigens einen kompletten Webserver, d.h. das Mikro konnte von außen beliebig ein und ausgeschaltet werden und kopierte/gescannte/gedruckte Dokumente abgefragt werden.

Habe Brother dann die Pistole auf die Brust gesetzt. Beweise und Zeugen hatte ich genung, das war alles hieb- und stichfest. Brother lieferte am nächsten Tag einen nagelneuen MFC Farbkopierer (Wert: 500 Euro) und einen Original Tonersatz (Wert: 650 Euro). Den alten Drucker durchte ich behalten und die Auflage, mit niemandem darüber zu sprechen.

So, das sollte nur gesagt werden. Falls du einen "ganz normalen" Defekt an deinem Geräüt efeststellst - kann's ja auch mal geben - dann sei zufrieden. Wenn niemand eine Fehler findet, obwohl das Gerät zu kotzen schlecht arbeitet, dann lies dir meinen Text nochmal durch und gehe davon aus, dass es bei dir ähnlich sein könnte. Wer an meinen Vortrag zweifelt, sollte sich als allererstes Fragen, WOZU ein Drucker ein eingebautes Mikrophon braucht .... viel Spaß beim Nachdenken über eine Erklärung :-)))

Brother MFC 260C schwarze Farbe druckt sehr schlecht. Wenn man kopiert, ist die schwarze Farbe OK?

Brother MFC 260C schwarze Farbe druckt sehr schlecht. Wenn man kopiert, ist die schwarze Farbe OK? Wenn man den Text statt schwarz in eine andere Farbe ändert, dann ist der Ausdruck wieder OK. Ich bin für jeden Hinweis dankbar....

...zur Frage

Farblaser: Streifen auf RÜCKseite bei Ausdruck

Hallo,

bei meinem Brother MFC 9840cdw hab ich seit einiger Zeit das Problem, dass bei Ausdrucken auf der Rückseite vertikale Linien erscheinen. Die Vorderseiten (also die bedruckten) sind absolut fehlerfrei. Zur Illustration hab ich mal einen Scan davon gemacht: http://www.pic-upload.de/view-17113835/IMG_0001a.jpg.html

Die Toner sind allesamt ausgetauscht worden. Könnte das an der Transfereinheit liegen?

...zur Frage

Was bedeutet DPI bei einer Maus?

Auf meiner Maus ist so ein Knopf da steht DPI drauf. Was bedeutet DPI? Wofür ist es da? Was bewirkt der Knopf etc.?

...zur Frage

Brother Drucker überlisten - "ohne Patrone drucken" - ist das möglich?

Hallo, ich habe einen Brother MFC-J220, welcher die schwarze, und 2 der 3Farbpatronen nicht mehr erkennt. ich muss gerade etwas wichtiges drucken, und der lässt mich nu im stich... was kann ich tun damit er wieder druckt ?

LG

...zur Frage

Problem Drucker Brother MFC-J220 Fehler Init 4F?

...zur Frage

72 --> 300 dpi ohne Qualitätsverlust für Posterdruck?

Ich möchte Poster über pixum.at drucken. Das größte Format wäre 70x50 cm. Wie schaffe ich es, dass ein Bild das vorher 72 dpi hat dann für den Druck 300 dpi hat und die Qualität und Größe passt.

Wenn ich nämlich ein Bild auf 300 dpi erhöhe, wird das Bild größer obwohl das total unlogisch ist. Und müsste nicht durch das Senden über das Web die dpi wieder auf 72 runter?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?