Brot backeni!

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Einfach einen Teig machen, auf das Blech mit Backpapier legen und backen, das ist ganz einfach, mache ich auch öfters, hier noch ein Rezept:

Brot selber backen

Das Grundrezept zum Brot selber backen Selbst gebackenes Brot duftet einfach herrlich und bringt Abwechslung in den Brotkorb. Unser Grundrezept zum Brot selber backen können Sie nach Lust und Laune mit verschiedenen Mehlsorten, Kräutern, Körnern und Nüssen variieren. Für einen Hefeteig zum Brot selber backen benötigen Sie: 500 g Weizenmehl (Type 550) 1 TL Salz 30 g frische Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe 250 ml lauwarmes Wasser

Brot selber backen – Schritt 1: Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Frische Hefe im Wasser auflösen und unter Rühren zum Mehl geben. Trockenhefe gleich mit dem Mehl mischen.

Brot selber backen – Schritt 2: Teig zunächst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen ca. 10 Minuten kräftig durchkneten. Der Teig sollte geschmeidig sein – eventuell etwas mehr Mehl oder Wasser zugeben.

Brot selber backen – Schritt 3: Teig vor dem Brot selber backen zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. Das Volumen sollte sich etwa verdoppelt haben.

Brot selber backen – Schritt 4: Teig noch einmal durchkneten und einen Brotlaib oder kleinere Brotstangen formen. Nochmals 15 Minuten gehen lassen. Oberfläche mit einem Messer einschneiden. Bei 200 °C ca. 50 Minuten backen (bei einem Laib).

Brot selber backen - Tipps: Damit der Brotteig optimal gelingt, sollten alle Zutaten Zimmertemperatur haben. Verfeinern Sie den Brotteig nach Belieben, zum Beispiel mit getrockneten Tomaten, Zwiebelwürfeln oder gehackten Kräutern. Damit der Teig gut aufgeht, braucht er Wärme. Lassen Sie den Teig am besten auf der Heizung oder im 40-50 °C warmen Backofen gehen. Für eine schöne Kruste können Sie das Brot vor dem Backen mit etwas Milch bepinseln.

Gutes Gelingen :-)

Quelle: http://www.lecker.de/backen/brot/artikel-1819969-brot-und-broetchen-backen/Brot-selber-backen.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nicoboy1
10.07.2013, 09:55

Danke,sie sind wirklich sehr hilfreich.

0

Erst mischt du den Teig einschl. Hefe, Sauerteig usw. mit einem stabilen Holzlöffel oder einer Teigkarte, bis sich die Zutaten einigermaßen vermischt haben und dann fängst du - möglichst auf einem mit Mehl bestreuten Holzbrett (Backbrett) oder moderner auf einer großen bemehlten Silikonmatte an mit der Hand zu kneten. Immer schön von außen nach innen. Finger geschlossen halten, Mehl griffbereit bereithalten. Wenn du eine homogene Masse erzeugt hast, drückst du den Teig mit beiden Handballen von dir weg auseinander, wieder zusammenklappen, wieder auseinanderdrücken, Richtung mal wechseln indem du den Teig drehst. Du merkst irgendwie, wenn der Teig ausreichend geknetet ist. Das bringt die Erfahrung. Er ist dann ganz weich, klebt nicht mehr und elastisch vor allen Dingen. Dann kannst du den Teig aus mittlerer Höhe ein paar Mal auf die Unterlage pfeffern - fertig! und weiter wie im Rezept angegeben. Zu lange kannst du nicht kneten, höchstens zu kurz. Und immer mit Kraft. Gibt Mukkis!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na,klar wenn es ein Teig mit Hefe oder Sauerteig ist einfach so lange kneten bis die Oberfläche glatt ist und er nicht mehr an den Händen klebt.Was so um10 Minuten dauert.

LG Sikas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie werden die das gemacht haben, als es noch keine Maschinen gab?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?