Brot backen, das auch wirklich nach Brot schmeckt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für mich klingt das so, als ob du eine zu hohe Temperatur eingestellt hast.

Auch wenn die Temperatur so im Rezept vorgegeben ist, könnte es gut sein dass dein Backofen vielleicht nicht hundertprozentig die korrekte Temperatur erreicht, so dass durch die überhöhte Hitze das Brot außen schon zu hart wird, während es innen noch gar nicht fertig backen kann.

Ich würde mal die Temperatur um 10 bis 20 Grad nach unten regulieren, und es dann noch mal probieren.

Hast du ein Backofenthermometer, so daß du die Temperatur kontrollieren kannst? Die eingestellte stimmt seltenst mit der tatsächlich vorhandenen überein. Die meisten Öfen werden heißer, als eingestellt.

Fluffiges Weißbrot besteht aus dem richtigen Mehl (Type beachten), Wasser, Hefe, etwas Salz und Zucker. Die Teigvorbereitung mit gehen lassen ist auch sehr wichtig für das Endergebnis.

Aber wenn du dich streng an die Rezepte gehalten hast, kann es bei der Menge an probierten Rezepten nur an der Ofentemperatur liegen, daß alle mißraten sind.

Du musst doch einfach nur alles machen was im Rezept steht und nicht andere Sachen machen zum Beispiel das mit dem Wasser in den Ofen mache es nur wenn es dann wirklich auch steht und achte darauf das der Ofen richtig eingestellt ist und gut vorgeheizt ist und dass die Temperatur wirklich gut ist sonst kann es daran liegen dass dein Ofen vielleicht so schlecht ist oder so aber eigentlich müsste es klappen ich backe immer mein Brot nach den Rezepten auf der Seite Chefkoch es hat bei mir immer funktioniert sorry ich weiß nicht was man daran falsch machen kann.

Bin kein Bäcker. Mein nächster Schritt wäre: Temperatur reduzieren
(ca.20-30 Grad). Wenn der Teig innen nocht roh, außen aber zu hart
ist dann hast du zuviel Hitze im Ofen. Wenn du mit niedrigeren Temps backst, kann sich die Backzeit erhöhen.

Je einfacher desto besser

Probier mal

500 g Mehl 405 bis 1050 Weizen oder Dinkel
1 Tl Zucker
1 Tl Salz
rund 350 g kaltes Wasser
1 Beutel Trockenhefe

Alles ordentlich mit einem Mixer kneten, je länger desto besser, dann in einer Schüssel abgedeckt mit Folie über Nacht im Kühlschrank.

Raus, nochmal kneten, evtl. ein oder zwei Esslöffel Mehl dazu. Entweder Laib formen, auf ein Backblech legen dass mit Mehl bestäubt ist oder auf Backpapier und ordentlich gehen lassen bis sich der Umfang verdoppelt hat. Je nach Temperatur dauert das. Wenn der Teig zu weich ist, kann man auch eine Kastenform nehmen, diese leicht einfetten und mit Mehl bestäuben oder mit Papier auslegen.

Backofen 220 Grad, ich würde schon Wasser reinstellen und rund 25 bis 30 Minuten backen. Vor dem reinstellen, die Oberfläche mit Wasser leicht bestreichen. Der einzige Fehler ist, wenn man das Brot nicht lange genug gehen lässt oder es zu früh rausnimmt. Aber wie hier schon gesagt wird, vielleicht ist auch dein Ofen defekt

Wenn es gut wird und genug Salz drin ist dann esse ich es pur ohne alles...... so sollte Brot schmecken. Vollkorn mag ich nicht so, ich esse eh ganz selten mal Brot oder Brötchen, vielleicht ein oder zweimal im Monat. Und dann lieber selbst gemachtes, da weiss ich was drin ist......

Was möchtest Du wissen?