Bronchitis oder Erkältung. Hallo zusammen, mich hat es wiedermal (2-3x / Jahr) erwischt wobei ich gerne wissen will was ich habe?

2 Antworten

Klingt nach einer leichten Bronchitis, die kannst du im Grunde genommen mit leichten Schmerzmitteln, zb. Ibubeta 400, sowie Hustenmitteln (ich nehme gerne Wick Husten-Sirup und Wick Schleimlöser) behandeln.

Dennoch würde ich dir raten trotzdem zu deinem Hausarzt zu gehen. Nicht dass du dir die Bronchitis verschleppst und dann doppelt leidest :)

wie merke ich das? So wie beim letzten mal mit plötzlichen Fieber, Atemgeräuschen und extremen Rücken-Brustschmerzen?

0
@Schneeburg82

Zum Einen dadurch und viele weitere Symptome, die bei jedem anders ausfallen.

Aber vor Allem merkt man es, wenn die Bronchitis nichts weggeht. Also nach 2-3 Wochen mit Auswurf könnte es sich um eine verschleppte Bronchitis handeln.

0

Will mir einen Arztbesuch ersparen und vertraue auf die körpereigenen Selbstheilungskräfte

Geh zum Arzt und lass dich mitunter Krankschreiben. Verschleppen kann ganz doof enden. 
Außerdem steckst du durch weiterarbeiten nur noch mehr Leute an.

Nein, wenn ich Fieber habe und starke Schmerzen habe aber doch nicht so. Außerdem mache ich nur krank, wenn das wirklich notwendig ist.

0
@Schneeburg82

Geh trotzdem zum Arzt. Es hat noch niemand zu früh ne Krankheit entdeckt.

0

Gibt es eigentlich solche Halskrankheiten, bei denen kein Schleimlöser hilft?

ich habe nach einer Erkältung (schon längst wieder vorbei) permanent Schleim im Hals, der sich ständig zwischen die Stimmbänder schiebt und auch ab und zu mal leichte Halsschmerzen und Brustschmerzen verursacht. Es gibt allerdings keinen eitrigen Auswurf... und kein Schleimlöser hilft dagegen Was könnte es sein?

...zur Frage

Schleimiger Husten und starke Heiserkeit?

Hallo.
Ich wollte nur fragen was ihr tun würdet. Ich habe seit 2 Wochen schleimigen Husten und bin seit einigen Tagen ziemlich heiser. Schnupfen und Kopfschmerzen waren auch dabei, sind aber schon wieder besser geworden. Fieber hab ich keins. Ich habe auch Hustensaft genommen, doch der hat leider nur wenig geholfen. Im Brustkorb stichts und drückts ein wenig. Aber das kommt sicher vom Husten. Nun hab ich gelesen, dass dieser Husten (könnte eine Bronchitis sein) bis zu 3 Wochen dauern kann. Jetzt weiss ich nicht recht, ob ich heute schon zum Arzt soll oder noch eine Woche abwarten. Was würdet ihr tun? Danke euch

...zur Frage

Nach Erkältung Schleim geht nicht weg?

Letzte Woche Freitag fing meine Erkältung an hatte erst Schnupfen dann husten bei beiden mit jewals gelb grünen Auswurf dann bin ich zum Arzt gegangen und habe auch Antibiotika bekommen das ich jetzt seid Montag nehmen (heute Samstag) und habe immer noch alles verschleimt (Nase ,Bronchien )

...zur Frage

dringende Ratschläge - Nach Grippe mit Antibiotika Einnahme extrem geschwächt

Hallo,

ich lag vor einer Woche, zwei Wochen mit einer dicken Grippe/Bronchitis und Fieber flach.

Habe auch Antibiotika von meinem Arzt bekommen.

Normalerweise halte ich gar nichts davon den Körper noch zusätzlich mit „Chemie“ zu schwächen,

nehme es aber dann im Notfall, wenn es nicht besser wird ein.

Seid der überstanden Grippe fühle ich mich jedoch immer noch schlapp. Bin durchgehend müde und schwach. Zwischendurch fühle ich mich auch unterzuckert und mein Herz rast etwas..

Mein Körper fühlt sich an als würde er für irgendetwas ganz schön viel Energie brauchen…

Habt ihr eine Idee was das ist und was ich machen kann? Wie ich meinem Körper wieder Energie zuführen kann?

Würde mich freuen wenn ihr mir helfen könntet!

Viele Grüße Katharina

...zur Frage

Lassen sich Bronchitis und Magendarm mit den selben Medikamenten, wie Angina behandeln?

Hey Leute,

vorgestern habe ich körperliche Schwäche, Kopfschmerzen, Niedergeschlagenheit, Bauchschmerzen(mit Blähungen, Verstopfungen und Stuhlverfärbung) und Gliederschmerzen gespürt, wie bei einer Krankheit. Die Nacht danach hatte ich auch Schnupfen und leichte Halsschmerzen. Am nächsten Tag bekam ich Fieber und stärkere Bauchschmerzen.(ich musste jede Stunde groß). Dann ging ich zu meinem Hausartzt, dem ich alles erzählte. Als er jedoch den Bauch abtastete, tat er kaum weh. Und da ich damals noch keinen Husten hatte, hat der Artzt Bronchitis ausgeschlossen.

Dann schaute er mir in den Mund und meinte, der Hals wäre leicht verschleimt und die Mandeln ein wenig gerötet. Er sagte, es sei der wahrscheinlich eine beginnende Angina. Ich bekam Antibiotika verschrieben, die ich jetzt 3 Mal täglich nehmen muss.

Zuhause bekam ich wieder Bauchschmerzen und komischer Weise leichten Husten und Druck im Bereich der Bronchien. Von Halsschmerzen war nicht die geringste Spur.

Heute hab ich nun wieder keine Halsschmerzen, aber die Bauchschmerzen und auch der Husten werden schlimmer. Ich mach mir Sorgen. Vorallem, weil ich bis zum 22.07. wieder gesund sein muss.

Meine Fragen sind:

Sollte ich dem Artzt vertrauen und weiter die Antibiotika nehmen?

Und helfen Antibiotika gegen Angina auch gegen Magen-darm oder Bronchitis?

Und kann mein Immunsystem parallel zu den Antibiotikern gegen Viren oder andere Bakterien kämpfen?

Oder wie soll ich handeln?

Es wäre echt liebenswert, wenn ihr zumindest versuchen würdet, eine dieser Fragen zu beantworten.

Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

Bronchitis ..Lungenschmerzen..Hausmittel?

Ich habe eine starke Erkältung mit Bronchitis und sehr dollen Husten meine Lunge schmerzt sehr...ich sitz zwar gersde schon beim Arzt aber über Hausmittel ohne Antibiotika wäre ich euch sehr dankbar

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?