Bronchitis? Oder doch etwas anderes?..

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da bin ich mir fast sicher, dass man Krebs ausschließen kann. Viel wahrscheinlicher ist, dass deine Bronchien aufgrund der Bronchitis verschleimt sind. Genau so war es bei mir auch mal - exakt das was du auch beschreibst. Paar Medikamente dagegen verordnet bekommen und schon war es vorbei.

Sich selbst als Laie im Netz zu belesen und irgendwelche Symptome deuten zu wollen endet meist in Panik weil man irgendeine schlimme Krankheit sieht die es aber mit großer Wahrscheinlichkeit nicht ist.

Wegen der Kurzatmigkeit kann es aber noch andere Gründe geben - Schilddrüse, Halswirbel, Eisenmangel.

Einfach nochmal den Arzt konsultieren und Probleme so genau wie möglich beschreiben...

Hui, setz doch beim nächsten Mal vielleicht zwei, drei Absätze, das hilft schon gewaltig.

Also Lungenkrebs kriegt man nicht mit 17 vom Passivrauchen, schlag dir das mal aus dem Kopf. Wenn du eine Bronchitis hast sind die Bronchien verschleimt, deshalb kannst du nicht gut durchatmen.

Verlass dich auf deine Ärzte und google keine Symptome, du bist kein Mediziner, du hast also keine Ahnung, wie man Symptome richtig diagnostiziert, vor allem ist eine Diagnose immer eine gründliche Untersuchung die noch ganz andere Aspekte abdeckt als nur das Zuordnen von Symptomen.

Wenn dich diese Idee, du könntest schwer krank sein, stark belastet, begib dich in Therapie, da kann man dir helfen.

denino97 12.12.2014, 01:40

Danke für deinen Kommentar! Eigentlich habe ich sogar Absätze gemacht nur irgendwie wurden die nicht so ganz übernommen liegt wahrscheinlich daran das ich am Handy schreibe.. So etwas zu lesen beruhigt mich schon mal etwas Danke dir! :)

0

diese symptome sind nicht ungewöhnlich bei einer bronchitis. eine broncitis ist sehr hartnäckig und kann durch das ständige husten und permanente zwangs tief einatmung verursacht werden. lungenkrebs hast du nicht. aber die hypochondrie solltest du unbedingt behandeln lassen.

Meine derzeitige akute bronchitis begann so: Dienstags mit 39grad fieber von der berufsschule nach hause gefahren, in der nacht auf mittwoch das fieber auf 40grad gestiegen, dann wieder runter auf 39, in der nacht auf donnerstag auf ca 41 grad gestiegen, sofort den doc der notdienst hatte angerufen, der stellte dann ne akute bronchitis fest, aber er hat den verdacht auf ne lungenentzündung, die man aber nur genau mit röntgen und blutabnahme bestimmen kann. Vielleicht hilft dir das ja etwas weiter.

Was möchtest Du wissen?